Samstag, 21. Januar 2017, 9:02 Uhr

Nico Schwanz kritisiert Jens Büchners Gedenk-Tattoo

Nico Schwanz nimmt die Dschungelcamp-Kandidaten auseinander. VOX-Auswanderer Jens Büchner muss dabei besonders einstecken.

Nico Schwanz kritisiert Jens Büchners Gedenk-Tattoo
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Der 39-jährige Ich-Darsteller (‚Big Brother‘) begleitet dieses Jahr den Pritschenlager-Kandidaten Alexander „Honey“ Keen auf dem Weg nach Australien. Während der sich im Dschungel mit den anderen Prüfungen über sich ergehen lassen muss, lässt es sich das Ex-Model im Hotel gut gehen.Nun schätzte er die Kandidaten ein. Dabei bekommt es vor allem TV-Gesicht Jens Büchner (‚Goodbye Deutschland‘) ab.

Umfrage: Wird Hanka Rackwitz doch noch Dschungelkönigin?

Nico Schwanz kritisiert Jens Büchner
Foto: RTL

Den Mallorca-Auswanderer kennt man sonst nur fröhlich, kürzlich im Dschungel hatte der 47-Jährige aber einen besonders emotionalen Moment. Er teilte mit den Zuschauern das Geheimnis, dass seine Freundin Daniela Karabas (38) ursprünglich nicht nur Zwillinge, sondern Drillinge erwartete. Das verstorbene Baby hat er in einem Gedenk-Tattoo auf seinem Oberarm verewigt.

Nico Schwanz sagte ‚Promiflash‘ dazu: „Wenn ich ein Kind verliere, dann mach‘ ich nicht so ein kleines Kreuz auf einer Mallorca-Insel-Tattoo-Mega-Flagge und darunter steht Vox so ganz groß drauf.“ In dem Gespräch zählt er Jens allerdings als einen seiner Favoriten auf. Schwanz ist sich übrigens auch hundertprozentig sicher: Zwischen Honey und Model Gina-Lisa Lohfink „wird definitiv was gehen.“

2009 nahm das ehemalige ‚Mr. Model of the World‘ selbst an der Show teil und belegte den dritten Platz.