Samstag, 21. Januar 2017, 15:05 Uhr

Ozzy Osbourne: "Ich bin nicht zu stoppen"

Ozzy Osbourne will nach der Auflösung von Black Sabbath bekanntlich weiter als Solokünstler rocken. Der Kult-Sänger hat ausposaunt, wieder solo zu starten, sobald die ‚The End Tour‘ von Black Sabbath abgeschlossen ist.

Ozzy Osbourne: "Ich bin nicht zu stoppen"
Foto: FameFlynet/WENN.com

Die Heavy Metal-Band (‚Paranoid‘) wird sich nach dem Tournee-Ende auflösen. Für den 68-Jährigen, der schon seit Jahren nebenbei als Solokünstler arbeitet, heißt das aber nicht, dass er „in Rente geht“. „Es geht hier nicht um eine dieser Bullshit -Trennungen. Für die Band ja, aber ich bin nicht zu stoppen“, kündigt er an. Das letzte Konzert der Band findet am 4. Februar in ihrer Heimatstadt Birmingham, England, statt. Eventuell finden die Musiker aber noch später im Jahr für einen einmaligen Auftritt zum 50-jährigen Bühnen-Jubiläum zusammen.

Mehr zu Ozzy Osbourne: Hier ist sein Beerdigungslied

Bassist Geezer Butler (67) sagt: „Es wäre schön, in Zukunft einmalige Gigs zu machen. Falls wir noch hier sind.“ Gitarrist Tony Iommi verrät dem ‚MOJO Magazin‘: „Wir werden nicht wieder auf Tour gehen. Das wird wirklich merkwürdig für mich sein. Ich bin seit dem ersten Tag dabei. Ozzy hatte schon immer seine eigenen Sachen nebenbei, Geezer und Bill sind gekommen und gegangen, aber ich war die ganze Zeit da. Ich hoffe, wir können etwas in Zukunft machen, ins Studio gehen oder so. Mal sehen.“