Samstag, 21. Januar 2017, 18:53 Uhr

"The Big Bang Theory" warnt vor Donald Trump

Am Donnerstag, einen Tag vor der Amtseinführung von Donald Trump (70), lief die neuste Folge der beliebten Serie „The Big Bang Theory“. Macher Chuck Lorre warnte darin vor dem zukünftigen Präsidenten der USA, ohne seinen Namen aber direkt zu erwähnen.

"The Big Bang Theory" warnt vor Donald Trump
Chuck Lorre. Pacific Coast News/WENN.com

Und zwar mittels des alten Songs „Beware Of Darkness“ vom Beatles-Gitarristen George Harrison. Als kleine Einführung muss man wissen, was die „Vanity Cards“ von Chuck Lorre sind. Am Ende jeder Folge seiner Serien konnte man statt des Firmenlogos der Produktionsfirma einen Spruch auf einer „Karte“ lesen. Darauf waren zumeist lustige oder ironische Texte des Autors. Diese Woche waren darauf die Lyrics des Songs „Beware of Darkness“, welcher übersetzt lautet: „Schau dich um, pass´ jetzt auf. Nimm dich in Acht vor gierigen Führern. Sie werden dich dort hinbringen, wo du nicht sein solltest. Sie wollen nur wachsen, wachsen und wachsen. Nimm dich in Acht vor der Dunkelheit.“

Man könnte jetzt sagen, dass das Datum alleine noch kein klarer Hinweis darauf ist, dass die Zeilen wirklich ein Anspielung auf Trump sein sollen. Aber es gibt einen zweiten Hinweis, der dies ziemlich deutlich macht. Während seines Wahlkampfs verwendete Donald Trump den Song „Here Comes The Sun“ vom verstorbenen Ex-Gitarristen der Beatles, George Harrison. Dessen Erbverwalter verbot dem Milliardär daraufhin, den Song ohne Erlaubnis zu spielen und fügte noch hinzu, dass ein düsteres Stück, wie eben „Beware Of Darkness“ sowieso passender wäre. (LK)