Sonntag, 22. Januar 2017, 13:14 Uhr

George Michael: Codewort "Champagne"?

George Michaels Ex-Lover hält Drogen für die Todesursache. Der Ex-Freund des ‘Wham!‘-Stars glaubt, dass eine Sex-Droge den plötzlichen Tod hervorrief. Laut dem 48-jährigen Ex-Poprnostar und Ex-Escort war Michael während ihrer neunjährigen Beziehung süchtig nach der als ‘Liquid D‘ bekannten Droge.

George Michael: Codewort "Champagne"?
Foto: WENN.com

Als Codeword habe er immer das Wort ‘Champagne‘ benutzt. “George hatte am Weihnachtsabend vor seinem Tod hundertprozentig Chems“, erklärte Paul Stag im Interview mit ‘The Sun‘. Das Blatt veröffentlichte u.a. eine angebliche SMS des Sängers, in der es u.a. heißt: „I need Champagne“.  Die beiden hatten sich im Jahr 2004 kennengelernt und waren bis 2013 zusammen.

Michaels Drogensucht soll einer der Gründe für die Trennung gewesen sein. Vergangene Woche hatten auch George Michaels Freunde aus Kindertagen vermutet, dass er versehentlich an einer Überdosis starb. „Ich glaube, er hat einfach zu viel von einer Sache konsumiert. Dann noch gemixt mit Anti-Depressiva und anderen Drogen, auf denen er drauf war – mit Alkohol. Ich glaube, sein Herz hat einfach aufgehört zu schlagen“, vermutete sein Cousin Andros Georgiou in einer ‘BBC‘-Talkshow.

Es war allgemein bekannt, das der britische Singer-Songwriter schon in der Vergangenheit abhängig von Crack und Kokain gewesen war. Er machte keinen Hehl daraus, dass dies seine „Lieblingsdrogen“ wären. Wie genau der Star aber letztes Jahr am 25. Dezember starb, ist bis heute ungeklärt. Derzeit wartet die Polizei auf die Ergebnisse des toxikologischen Berichts.