Montag, 23. Januar 2017, 19:41 Uhr

Shia LaBeouf und Jaden Smith: Gemeinsames Anti-Trump-Projekt

Hollywoodstar Shia LaBeouf (30) hat sich für sein neuestes Kunstprojekt Verstärkung in Form von Jungstar Jaden Smith (18) geholt. Am Sonntag (22. Januar) startete der Schauspieler seinen Anti-Trump-Protest „He will not divide us“ („Er wird uns nicht spalten“), der offen für jedermann ist.

Shia LaBeouf und Jaden Smith: Gemeinsames Anti-Trump-Projekt
Foto: Apega/WENN.com

Das Event fand dann auch draußen vor dem ‚Museum of Moving Pictures’ in Queens statt und soll jedem Trump-Hasser die Möglichkeit geben, dies zum Ausdruck zu bringen. Da dürfe sich jeder, der es wolle, vor eine Wand mit eben diesem Spruch „He will not divide us“ stellen und diese Aussage gleichzeitig in eine Kamera tätigen – übrigens so oft, wie man das Verlangen dazu habe. Und wer sich jetzt schon darüber aufregt, nicht in den Genuss dieser Chance gekommen zu sein, keine Panik!

Die Wand mit dem Spruch soll nämlich noch täglich für die gesamte Amtszeit von Donald Trump dort stehen bleiben, so dass jeder reichlich Zeit hat, seinen Protest zum Ausdruck zu bringen. Als Schmankerl wird das Ganze dann sogar noch live via Internet übertragen, so lange das Projekt geöffnet ist. Überflüssig zu sagen, dass Shia LaBeouf und Jaden Smith am Sonntag reichlich davon Gebrauch machten. Aber auch zahlreiche Fans der Zwei erschienen, um ihren Idolen nachzueifern und die Worte wieder und wieder in die Kamera zu sagen. Ob das Trump wohl in irgendeiner Weise beeindruckt, darf bezweifelt werden…(CS)