Montag, 23. Januar 2017, 17:14 Uhr

Ziemlich beste Freunde: Christian Ulmen und Fahri Yardim

Sie sind ziemlich beste Freunde: Ulmen und Yardim könnten auch ein lustiges Duo abgeben. Diese Woche startet ihre neue Serie „Jerks“.

Ziemlich beste Freunde: Christian Ulmen und Fahri Yardim
Foto: maxdome/ProSieben/ André Kowalski

Die Schauspiel-Kollegen Christian Ulmen (41) und Fahri Yardim (36) definieren ihre Männerfreundschaft auch über das Aussehen. „Wir sind ja nicht umsonst befreundet. An der Seite von Christian fühle ich mich körperlich und gesichtstechnisch ziemlich wohl“, sagte Yardim der Deutschen Presse-Agentur. „Er umgibt sich gerne mit Menschen, die in seinen Augen hässlich sind, damit er sich selbst schön finden kann“, witzelte Ulmen. „Bei mir vollzieht sich das auf intellektueller Ebene ganz genau so. Ich umgebe mich gerne mit Männern, die ein klein wenig dümmer sind als ich.“

Ulmen und Yardim, die beide als „Tatort“-Ermittler in Weimar bzw. Hamburg zu sehen sind, spielen in der Comedy-Serie „Jerks“ beste Freunde, die in hochpeinlichen Situationen landen. Die ersten beiden Folgen können ab Donnerstag auf dem Streaming-Dienst Maxdome abgerufen werden und sind einen Monat später bei ProSieben zu sehen.

„Jerks“ ist damit die erste eigenproduzierte Serie eines in Deutschland vertretenen Streamingdiensts. Im März folgt Amazon Prime mit Matthias Schweighöfers Seriendebüt „You are Wanted“. (dpa)