Dienstag, 24. Januar 2017, 22:38 Uhr

Gabourey Sidibe und die Oscars: Arrogant oder cool?

Heute wurden die Oscar-Nominierungen live über You-Tube bekanntgegeben. In dem Clip mit Zusammenschnitten von verschiedenen Oscar-Gewinnern und Nominierten war unter anderem die „Precious“-Schauspielerin Gabourey Sidibe (33). Vor einem Millionen-Publikum lässt sie einen Kommentar ab, bei dem man besser zweimal hinhören sollte.

Gabourey Sidibe und die Oscars: Arrogant oder cool?
Foto: Youtube/A.M.P.A.S.

In dem Kommentaren, die für das Announcement-Video zusammengeschnitten worden sind, plauderten die Schauspieler darüber, in welchem Moment sie erfahren haben, dass sie nominiert sind, wie sie sich gefühlt haben und wie es für sie war den Preis zu gewinnen. Alle zeigen sich emotional und bodenständig, alle bis auf Gabourey Sidibe.

„Ich habe mich mit dem Regisseur Lee Daniels getroffen und er hat mir die Rolle einfach gegeben, nachdem wir circa 30 Minuten miteinander geredet hatten. Also ich weiß ja nicht, wie andere Schauspieler eine Oscar-Nominierung bekommen, aber für mich war es verdammt einfach.“

Wie bitte? Bei so wenig Bodenständigkeit ist man da im Nachhinein kein bisschen traurig, dass Sandra Bullock (52) und nicht sie den Oscar 2010 für die beste, weibliche Hauptdarstellerin gewann. Das war ein wirklich sehr uncooler und unsympathischer Kommentar von Gabourey Sidibe. Oder haben wir da was missverstanden?

Erstmals die Nominierungen nicht live von den traditionellen zwei Präsentatoren in einem Auditorium vorgetragen worden, sondern ausschließlich mit einem vorproduzierten Clip. (LK)

Gabourey Sidibe und die Oscars: Arrogant oder cool?
Foto: FayesVision/WENN.com