Mittwoch, 25. Januar 2017, 18:25 Uhr

Alexander "Honey" Keen: "Das ist das Showbusiness und kein Ponyhof!"

Ich-Darsteller Alexander „Honey“ Keen ist der Überzeugung, er habe sich im Dschungelcamp immer unter Kontrolle gehabt. Der Star sieht sich selbst als recht abgebrüht an und stellte einiges klar.

Alexander "Honey" Keen: "Das ist das Showbusiness und kein Ponyhof!"
Tag 13 – Die Zuschauer haben entschieden. Alexander „Honey“ Keen muss das Camp verlassen. Foto: RTL/Stefan Menne

„Es gab keine Situation, in der ich überfordert war. Ich war Herr meiner Sinne“, sagte er im Interview mit web.de und legte messerscharf nach: „Vielleicht war das bei den anderen nicht so. Das ist das Showbusiness und kein Ponyhof. Ich bin 34 Jahre alt, habe zwei Bachelor-Abschlüsse und spreche drei Fremdsprachen. Und habe mit 1,0 abgeschlossen. Ich weiß, wie es läuft. Leider gehen die Sender immer auf Nummer sicher und auf Quote. Von mir aus können sie sich ruhig mal trauen, jemanden so zu lassen, wie er ist. Das gibt dann ein, zwei Prozentpunkte weniger. Dafür haben wir aber Menschen im Fernsehen, die fair dargestellt werden.“

Mehr zu Alexander Keen: „Ich bekomme meine eigene Honey-Show“

Alexander "Honey" Keen: "Das ist das Showbusiness und kein Ponyhof!"
Foto: RTL/Stefan Menne

Laut ihm selbst habe er in der Show „100 Prozent Alex“ gezeigt. Ob RTL ihn im richtigen Licht dargestellt hat, kann der Reality-Star noch nicht sagen. Der 34-Jährige habe die Aufnahmen noch nicht gesehen, aber habe sich nach eigenen Angaben zu jeder Zeit „echt und authentisch verhalten“. Für den Dschungelcamp-Teilnehmer geht es nach der Ankunft in Frankfurt gleich weiter. Der Star verriet gegenüber ‚Web.de‘ seine Pläne: „‚Promi Dinner‘ steht ja auch an. Ich freue mich auf die Bookings und die Emotionen.“ Mit Gina-Lisa werde sich Alex auch bald treffen, denn er meinte: „Ich freue mich darauf, bald mit ihr in Frankfurt bei meinem Lieblingsitaliener Pizza und Pasta zu essen. Unsere Freundschaft ist auf dem besten Weg.“

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de