Mittwoch, 25. Januar 2017, 10:24 Uhr

Jada Pinkett Smith: "Ich bin heute morgen sehr stolz"

Jada Pinkett Smith ist froh über die vielfältigen Oscar-Nominierungen. Die 45-jährige Schauspielerin und ihr Ehemann, der ‚Suicide Squad‘-Darsteller Will Smith, protestierten 2016 an der Seite von vielen anderen Promis gegen die Nominierungen bei den Academy Awards.

Jada Pinkett Smith: "Ich bin heute morgen sehr stolz"
Will Smith mit Jada Pinkett und seinen Kindern Willow Jaden und Trey. Foto: Apega/WENN.com

In diesem Jahr freut sich das Paar über die vielen „People of Color“, die es auf die Nominierungsliste geschafft haben. Gegenüber ‚Variety‘ sagte Pinkett Smith: „Ich fühle mich wirklich fantastisch. Es ist eine wunderbare Sache. Es gab dieses Jahr eine Menge außergewöhnlicher Filme. Ich bin froh, dass Projekte wie ‚Hidden Figures‚, ‚Fences‘ und ‚Moonlight‘ bemerkt werden. Ich bin heute morgen sehr stolz.“ Die ‚Magic Mike XXL‘-Darstellerin findet es wichtiger als je zuvor, dass auch Künstler ihren Status nutzen und sich für Gerechtigkeit im Showbusiness einsetzen – insbesondere nach der Wahl des neuen Präsidenten der USA.

Pinkett Smith fügte hinzu: „Aufgrund des Zustands, in dem sich unser Land befindet, ist es so wichtig, dass wir als Künstler unsere Plattform nutzen, um zu zeigen, wie wir als Land gesehen werden wollen. Ich schaue mir dieses wunderbaren Schritt in die richtige Richtung an.“