Mittwoch, 25. Januar 2017, 17:59 Uhr

Schwarzenegger trifft Papst Franziskus und ist hin und weg

‚Terminator’-Star Arnold Schwarzenegger (69) hat heute im Rahmen von dessen Wochenpredigt im Vatikan Papst Franziskus (80) getroffen. Das scheint bei dem strengen Katholiken, der von seiner Freundin Heather Milligan begleitet wurde, auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben.

Schwarzenegger trifft Papst Franziskus und ist hin und weg
Foto: IPA/WENN.com

Der frühere Gouverneur von Kalifornien postete nämlich auf Instagram: „Es war meine große, große Ehre seine Heiligkeit Papst Franziskus zu treffen. Ich bin ein großer Fan – er ist nicht nur ein wundervoller Führer für die katholische Kirche, er ist ein fantastischer Aufseher über alle Gotteskreaturen.“ Und weiter fuhr der 69-Jährige begeistert fort: „Seine Arbeit für den Umweltschutz inspiriert mich und ich freue mich für eine saubere Energiezukunft zusammenzuarbeiten.“

Der ‚Daily Mail’ zufolge hat der Schauspieler dem Pontifex bei dem Zusammentreffen übrigens auch ein Geschenk gemacht. Er überreichte ihm nämlich ein Buch über den „Sonnenstaat“, den er einmal regierte, nämlich Kalifornien. Wie Bilder beweisen, zeigte sich der Papst dann auch gleich begeistert über den Neuzugang für seine Bibliothek und überflog dann auch gleich ein paar Seiten. Wie man an den Bildern sieht, handelte es sich allerdings nicht um eine Privataudienz beim Heiligen Vater… Aber: Neusten Gerüchten zufolge ist der Hollywoodstar als US-Botschafter im Vatikan im Gespräch! (CS)