Donnerstag, 26. Januar 2017, 12:07 Uhr

Jens Büchner: "Ich bin mega stolz auf mich"

TV-Auswanderer Jens Büchner durfte an Tag 14 im RTL-Pritschenlager nach dem Voting der Zuschauer aus dem Dschungelcamp  wandern. Allzu traurig ist er offenbar nicht.

Jens Büchner: "Ich bin mega stolz auf mich"
Die Zuschauer haben entschieden. Jens Büchner muss das Camp verlassen. Foto: RTL/Stefan Menne

„Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus dem Camp, aber ich bin mega stolz auf mich“, sagte er im Interview mit RTL. „Ich hätte nie gedacht, dass ich so lange drin bleiben darf.“ Nun freue er sich nicht auf seine Familie, sondern auch „auf alles, was danach kommt“, fügte er hinzu. „Auch wenn ich nicht gewonnen hab, ist es für mich ein Gewinn. Ich hoffe, draußen sieht man, ganz so scheiße ist der Arsch doch nicht.“

Mehr: Schwere Vorwürfe gegen Jens Büchner und Daniela Karabas

Jens Büchner: "Ich bin mega stolz auf mich"
Foto: RTL/Stefan Menne

In einem weiteren aktuellen Interview mit dem Kölner ‚Express‘ verriet Büchner, dass er acht Kilo abgenommen habe und nun nur noch 85kg wiege, „ohne Klamotten“. Über die Geschichte mit den Drillingen, die vor der Show nicht bekannt war erklärte er: „Als ich das erzählt habe, habe ich die Kameras vergessen. Das ist ja ein ganz schlimmes privates Schicksal, was uns nach sieben Wochen Schwangerschaft ereilt hatte. Meine Frau war gerade ein paar Wochen auf der Insel. Wir mussten dann ganz schnell zum Gynäkologen nach Manacor, weil sie sehr starke Blutungen hatte. Der hat uns dann mitgeteilt, dass eine Fruchthülle abgegangen ist, aber die anderen beiden Hüllen intakt sind.“ Dies sei damals „so intim“ gewesen, dass das Paar nur der engsten Verwandtschaft erzählt habe“.

Zu den aktuellen schweren Vorwürfen seines ehemaligen Kumpels äußerte sich der 47-jährige bisher noch nicht. (PV)

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de