Freitag, 27. Januar 2017, 14:20 Uhr

Alles neu: Der Echo 2017 wird schlanker

Alles neu beim Echo: Die Verleihung des renommierten deutschen Musikpreises wird – wie berichtet – künftig nicht nur von Vox übertragen, auch gibt es weniger Kategorie – dafür aber mehrere Fachjurys.

Alles neu: Der Echo 2017 wird schlanker
Foto: BVMI/Sinissey

Der deutsche Musikpreis Echo reduziert seine Kategorien. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr in 22 Kategorien verliehen. Das sind neun weniger als bisher, wie der Bundesverband Musikindustrie mitteilte. Künftig wird es für jedes musikalisches Genre eine Fachjury geben. Deren Stimme werde auch ein deutlich höheres Gewicht bei der Vergabe haben, hieß es.

Der Preis wechselt – wie bereits bekannt – den Sender und wird künftig statt im Ersten bei Vox zu sehen sein. Die Show ist am 6. April in der Messe Berlin geplant.

Alles neu: Der Echo 2017 wird schlanker
Foto: BVMI

Der Echo gilt als wichtigster deutscher Musikpreis. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Adele, Helene Fischer, Herbert Grönemeyer, Rammstein und Die Toten Hosen.

Die Anzahl der Kategorien wurde auf 22 reduziert:

Kat. 1: ALBUM DES JAHRES
Kat. 2: HIT DES JAHRES
Kat. 3: KÜNSTLER POP NATIONAL
Kat. 4: KÜNSTLERIN POP NATIONAL
Kat. 5: BAND POP NATIONAL
Kat. 6: SCHLAGER
Kat. 7: VOLKSTÜMLICHE MUSIK
Kat. 8: HIP-HOP/URBAN NATIONAL
Kat. 9: DANCE NATIONAL
Kat. 10: ROCK NATIONAL
Kat. 11: KÜNSTLER INTERNATIONAL
Kat. 12: KÜNSTLERIN INTERNATIONAL
Kat. 13: BAND INTERNATIONAL
Kat. 14: NEWCOMER NATIONAL
Kat. 15: NEWCOMER INTERNATIONAL
Kat. 16. PRODUZENT NATIONAL
Kat. 17: BESTES VIDEO NATIONAL
Kat. 18: KRITIKERPREIS NATIONAL
Kat. 19: LEBENSWERK
Kat. 20: PARTNER DES JAHRES
Kat. 21: HANDELSPARTNER DES JAHRES
Kat. 22: SOZIALES ENGAGEMENT