Samstag, 28. Januar 2017, 8:39 Uhr

Mary J. Blige: Mir doch egal!

Mary J. Blige interessiert sich nicht dafür, was jemand anderes von ihr hält. Die R&B-Sängerin (‚No More Drama‘) befindet sich gerade mitten im erbitterten Scheidungsprozess von Martin ‚Kendu‘ Isaacs‘.

Mary J. Blige: Mir doch egal!
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Sie denkt, es wäre viel zu einfach, sich von negativen Kommentaren runterziehen zu lassen oder schlechte Punkte hervorzuheben. Sie versucht, sich nur darauf zu konzentrieren, was sie über sich selbst denkt. In einem Interview verrät sie: „Wenn du daran glaubst, was alle anderen über dich sagen, wirst du irgendwann am Boden sein. Glaubst du, dass du ein guter Mensch bist? Glaubst du, du bist schlau? Glaubst du, du wirst erreichen, was du erreichen willst? Ja! Dann mach dir keine Sorgen.“

Weiterhin offenbart sie: „Mach dich nicht wegen Dingen fertig, die du nicht ändern kannst. Meine persönliche Erfahrung hat mir gezeigt, dass Menschen immer schlimme Dinge gegen dich verwenden. Also liegt es an dir, sie nicht selbst gegen dich einzusetzen. Versuch‘, nicht so streng zu dir zu sein. Lache über dich selbst. Zieh‘ dich nicht runter.“

Der 46-jährige Star bereut, dass sie sich von „verurteilenden, bitteren“ Menschen umgeben hat. ‚Q magazine‘ erzählt sie: „Denke positiv, sei positiv. Wenn du mit negativen Leuten abhängst, färbt das auf dich ab. Ich habe das selbst erlebt. Lass‘ solche Menschen am besten gar nicht erst in dein Leben.“