Sonntag, 29. Januar 2017, 19:11 Uhr

Harter Kerl: Emilio Sakraya über seine neuste Rolle und mehr

Im heutigen ‚Tatort‘ geht es kurz gesagt darum: Ein Schüler und ein Lehrer sind ermordet worden. Doch zu Beginn braucht der krimiverwöhnte ARD-Zuschauer durchaus gute Nerven. Es ist nämlich ziemlich widerwärtig, was die Freunde Karim, Pascal und Enno da in einem Leichenschauhaus tun.

Harter Kerl: Emilio Sakraya über seine neuste Rolle und mehr
Tatort-Folge „Söhne & Väter“. Emilio Sakraya alias Karim Löscher. Foto: SR/Manuela Meyer

Als einer dieser Jugendlichen ist Emilio Sakraya (20) zu sehen, der zuletzt in der RTL’Winnetou‘-Trilogie reihenweise junge Mädchen um den Verstand brachte. klatsch-tratsch.de-Reporterin Laura hat sich mit dem sympathischen Jungstar getroffen.

Du hast ja ein sehr bewegtes Jahr hinter dir.
Ja, gerne. 2016 habe ich echt Glück gehabt. Ich durfte in sehr viele Rollen schlüpfen. Ich war ein Drogendealer, ein Herzkranker, ein Indianer, ein schwuler Muskelprotz, im Tatort und wieder bei „Bibi und Tina“ mit dabei. Ich bin sehr glücklich mit meiner Situation.

Erzähl uns etwas über Deine Rolle im „Tatort“.
Ich spiele den Jugendlichen Karim, der an einem Punkt im Leben ist, an dem er sich fragt, ob das alles noch einen Sinn macht: Die Schule ist anstrengend, er hat einen rechten Stiefvater und dann macht auch noch seine Freundin mit ihm Schluss, weil der Stiefvater ihr gesteckt hat, dass Karim Probleme mit dem Gesetz hat. Als sein Stiefvater an einem Herzinfarkt stirbt, bricht Karim mit seinen Freunden ins Leichenhaus ein und sie schänden gemeinsam die Leiche des Toten. Einer von den Jungs schläft im Leichenhaus ein, und die Jungs erlauben sich einen Streich und lassen ihn dort liegen. Am nächsten Morgen wird ihr Kumpel tot gefunden. Und jetzt denken natürlich alle, dass Karim und seine Freunde den Jungen umgebracht haben und dann kommt nebenbei noch raus, dass der Stiefvater nicht eines natürlichen Todes, sondern an einem Drogencocktail gestorben ist.

Klingt spannend! Willst Du noch mehr Krimis machen?
Ja, generell schon. Natürlich habe ich Lust in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Aber Krimi macht schon Spaß. Ich werde auch bald als echter Gangster im TV zu sehen sein.

Echt, in welcher Rolle?
In „4 Blocks“. (Anm: Die dritte Produktion von „TNT Serie“, auch bei Sky zu empfangen. Die Red.). Es geht darin um die deutsch-arabische Mafia in Berlin und deren Geschichte. Die erste Staffel mit sechs Folgen kommt im April. Ich bin schon sehr gespannt. Das war ein tolles Projekt, Kida Khodr Ramadam und Frederick Lau sind in den Hauptrollen zu sehen. Ich spiele einen Drogendealer, einen sogenannten Läufer. Das ist ein jemand, der ein unteres Glied in der Kette ist, der die Drogen auf der Straße verkauft und die Kohle dann zum Boss bringt. Der Dreh in Kreuzberg und Neukölln war sehr intensiv. Und noch dazu waren im Cast auch echte Rapper wie Massiv und Veysel. Die Serie wird richtig hart. Ich bin mal gespannt, wie die Leute darauf reagieren.

Harter Kerl: Emilio Sakraya über seine neuste Rolle und mehr
Emilio mit Reporterin Laura. Foto: klatsch-tratsch.de/ES

Das heißt, du bist darin ein echter Bad Boy, der auch andere verprügelt?
Jein, ich bin tatsächlich der, der öfter auf die Fresse bekommt. Das liegt aber daran, dass sich meine Rolle nicht mit den Mafia-Chefs anlegen möchte. Ich würde sagen, dass mein Charakter der einzige ist, bei dem der Zuschauer die Hoffnung hat, dass er vielleicht noch von der Mafia weg kommen kann. Ich bin der, der immer mehr realisiert, wie absurd diese ganze Mafia-Welt eigentlich ist.

Und wenn man dann im Film auf die Fresse bekommt, wie intensiv ist das wirklich?
Sehr! Ich habe teilweise an einem Drehtag bestimmt 25 richtig heftige Ohrfeigen bekommen. Die Schlägereien sind natürlich gespielt, aber selbst bei denen, habe ich sicher auch drei, richtige Fäuste gekriegt. Wir hatten Stunt-Training, aber wenn du eine Szene von einer Massenschlägereien mit zehn Leuten oder mehr hast, kann man das gar nicht so gut koordinieren und choreografieren. In der Szene habe ich auf jeden Fall was abbekommen. Es muss am Ende ja auch echt aussehen.

4 Blocks - Teaser | TNT Serie

Freundschaft und Familie, Verbrechen und Verrat - diese #4Blocks lässt keiner so leicht hinter sich. Hier ist der erste Teaser zu unserer Eigenproduktion 4 Blocks mit Kida Khodr Ramadan, Frederick Lau, Veysel, Massiv und Almila Bagriacik

Posted by TNT Serie on Donnerstag, 29. September 2016