Sonntag, 29. Januar 2017, 12:45 Uhr

Singt Harrison Ford für Carrie Fisher bei den Oscars?

Carrie Fishers geheimer Wunsch ist an die Öffentlichkeit gelangt. Die ‚Star Wars‘-Schauspielerin war am 27. Dezember im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines schweren Herzinfarkts gestorben. Nun kam ans Licht, was sich die Prinzessin Leia-Darstellerin für ihre Gedenkminuten bei den ‚Oscars‘ gewünscht hatte.

Singt Harrison Ford für Carrie Fisher bei den Oscars?
Foto: FameFlynet/WENN.com

In einem Interview von 2010 mit ‚Rebel Force Radio‘ gab Fisher preis: “Ich habe [Harrison Ford auf einer Party] gefragt, ob er auf meinem Gedenkband sein würde und ob er darauf singen würde. Es ist einfach etwas, das ich will. Also, ich denke mal, je nachdem wann es passiert, gibt es viele Leute, auf die sie zurückgreifen können.“ Auch welchen Song der Han Solo-Star denn zum Besten geben solle, wusste Fisher bereits: “Er wird ‚Melancholy Wookiee‘ singen.“

Die Fans wären sicher begeistert, doch ob sich der 74-Jährige wirklich darauf einlässt? Seine ehemalige Filmpartnerin meinte nämlich auf die Frage hin, ob der Frauenschwarm denn singen könne: “Nein, und ich glaube nicht, dass wir viel verpassen.“ Laut Radiomoderator Jimmy McInterney habe Fisher diesen Vorschlag nicht nur als Scherz gemeint. “Das ist, wonach sie gefragt hat. Man kann sagen, dass sie leichtfertig und dumm war, aber das ist das, was sie wollte“, sagte er gegenüber ‚ABC‘. Nun wolle er alle Hebel in Bewegung setzen, um dem Star seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Die ‚Oscar‘-Veranstalter haben jedoch abgesehen von den üblichen jährlichen In Memoriam-Tributen keinen besonderen Gedenkmoment für die Schauspielerin geplant. Ob die Autorin also jemals ihren Wunsch erfüllt bekommt, bleibt fraglich.