Sonntag, 29. Januar 2017, 14:02 Uhr

William und Harry planen Statue für ihre Mutter Diana

Vor zwanzig Jahren starb Lady Diana bei einem Autounfall. Jetzt wollen ihre Söhne das Gedächtnis an ihre Mutter wachhalten.

Die britischen Prinzen William und Harry wollen eine Statue im Gedenken an ihre Mutter, Prinzessin Diana, aufstellen lassen. Das teilte der Kensington-Palast am Samstagabend per Kurznachrichtendienst Twitter mit. „20 Jahre sind vergangen seit dem Tod unserer Mutter, und die Zeit ist reif, ihren positiven Einfluss auf Großbritannien und die Welt mit einer bleibenden Statue zu würdigen“, hieß es in einer Mitteilung der Prinzen.

Die Statue solle im öffentlichen Teil des Parks des Kensington-Palasts aufgestellt werden. Prinzessin Diana, die 1997 bei einem Autounfall in Paris im Alter von 36 Jahren ums Leben kam, hatte dort ihren offiziellen Wohnsitz. Der Platz vor dem Tor zum Schloss wurde damals zum spontanen Erinnerungsort für die beliebte Prinzessin und war zeitweise mit einem Meer aus Blumen bedeckt.

Auch Prinz Harry (32) wohnt inzwischen im Kensington-Palast. Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) wollen im Sommer ebenfalls dauerhaft dorthin umsiedeln. Sie hatten bislang ihren Hauptwohnsitz im beschaulichen Örtchen Anmer in der ostenglischen Grafschaft Norfolk.

„Unsere Mutter hat so viele Leben berührt. Wir hoffen, dass die Statue all denen hilft, über ihr Leben und ihr Vermächtnis nachzudenken, die Kensington-Palast besuchen“, teilten die Prinzen mit. Wann genau die Statue fertig sein soll, ist noch nicht bekannt. (dpa)