Montag, 30. Januar 2017, 16:26 Uhr

Marcel Remus: Der Meister-Makler zeigt seine Privatseite

Aller Anfang ist für Auswanderer schwer auf Mallorca. Aber es gibt sie immer wieder: berauschende Erfolgsgeschichten. Marcel Remus, der vor 10 Jahren ohne eine Ausbildung den Fuß auf die Insel setzte und ganz schnell ganz viel Geld verdiente, ist heute unter anderem Besitzer einer 180 qm Wohnung in Palma.

Marcel Remus: Der Meister-Makler zeigt seine Privatseite
Foto: VOX / 99pro media

Strahlemann Marcel Remus ist Makler für Luxusimmobilien, ein Meister der Selbstvermarktung. Beruflich hat 30-Jährige alles erreicht. Doch Marcel lebt allein. Denn die richtige Partnerin, wahre Freunde zu finden, das ist im Haifischbecken Mallorca alles andere als einfach. Heute Abend ist er bei ‚Goodbye Deutschland‘ ab 20.215 Uhr auf VOX zu sehen. klatsch-tratsch.de hatte ihn an der Strippe.

Was gibt’s heute zu sehen?
So genau kann ich das immer nie im voraus sagen weil ich die Sendung nicht zuvor sehe. Welche Sequenzen beziehungsweise Szenen dann ausgestrahlt werden sehe ich auch immer erst dann wenn die Sendung läuft. Vorab kann ich aber schon mal so viel sagen:
In der Folge geht es darum mal die Person beziehungsweise den Menschen Marcel Remus privat kennen zu lernen und zu zeigen inklusive den Vor und Nachteilen die man auf Mallorca hat wenn man das ganze Jahr hier erlebt.

Was gibt es denn für Vor- und Nachteile als sogenannter „Resident“ auf der Deutschen liebsten Ferieninsel?
Ich lebe jetzt seit über zehn Jahren auf Mallorca, habe viele Menschen kommen und gehen sehen. Sich dort zu etablieren und Fuß zu fassen und langfristig Geld zu verdienen ist wirklich nicht einfach! Die meisten denken immer alles ist Tutti Frutti, Sommer, Sonne Sonnenschein. Nach der langen Zeit auf Mallorca kann ich für mich persönlich definitiv sagen, der größte Nachteil ist die Tatsache dass es ein ständiges Kommen und Gehen gibt. Echte Freundschaften zu knüpfen die länger halten als nur eine Sommer-Saison ist extrem kompliziert.

Sind Sie denn wirklich glücklich auf Mallorca?
Ich bin sehr glücklich auf Mallorca und sehr dankbar, dass es bei mir so gut läuft. Das ist definitiv nicht selbstverständlich und dies weiß ich sehr zu schätzen. Auch die Tatsache, dass sich meine Mutter in diesem Beruf gut positioniert hat macht mich stolz und sehr zufrieden. Es war für sie und dadurch natürlich auch für mich nicht einfach nach ihren 30 Jahren Ehe einen kompletten Neustart hinzulegen und dann plötzlich noch in der Firma zu arbeiten, die dem Sohn gehört! Mallorca hat tolle besondere Seiten und ich könnte mir als Hauptwohnsitz in Europa keinen besseren Ort vorstellen!

Marcel Remus: Der Meister-Makler zeigt seine Privatseite
Marcel Remus und seine Mutter Silke. Foto: VOX / 99pro media

Wie schwer ist die Integration als Deutscher auf der Insel?
Es gibt natürlich deutsche Auswanderer die seit 20 Jahren auf der Insel leben habe bis heute kein Wort Spanisch sprechen. Ich persönlich halte das für katastrophal. Gerade wenn du beruflich Fuß fassen möchtest, musst du die Sprache lernen oder sprechen können. Deshalb habe ich meine Mutter auch direkt in einen Spanischkurs geschickt und mittlerweile kann sie sich schon einigermaßen unterhalten. Als Immobilienmakler und auch privat habe ich mich gut integriert. Ich habe viele mallorquinische Haus-Eigentümer und bin privat auch mit einigen Einheimischen befreundet. Mallorca ist toll aber man muss als Ausländer verstehen dass man sich auch hier unterordnen muss und die Einheimischen sicherlich nicht auf einen gewartet haben.

Marcel Remus: Der Meister-Makler zeigt seine Privatseite
Foto: VOX / 99pro media