Mittwoch, 01. Februar 2017, 8:26 Uhr

Mischa Barton und der Kollaps: "Der Druck hier ist hoch"

Mischa Barton wurde gerade in ein Krankenhaus eingeliefert, um ihre Psyche überprüfen zu lassen. Eine angeblich Vertraute erklärte nun die Gründe dafür: Der Zusammenbruch kam für eine nahestehende Freundin nicht überraschend.

Mischa Barton und der Kollaps: "Der Druck hier ist hoch"
Foto: Winston Burris/WENN.com

Das erklärte zumindest eine Dame aus ihrem Umfeld in Hollywood namens Anna Beletzki. Im Interview mit ‚OK!‘ erklärte sie, das es bei den Gegebenheiten in Hollywood kein Wunder ist, dass eine junge Frau zusammenklappt: „Der Druck hier ist hoch. Du arbeitest mit deinen Emotionen auf Knopfdruck. Da brauchst du ein Umfeld, eine Familie, wo du dich fallen lassen kannst. Wenn dir aber alle nur Vorwürfe machen, deine eigene Mutter dich sogar betrügt, dann versinkst du.“

Die ehemalige ‚O.C., California‘-Darstellerin, die bereits auf eine traurige Vergangenheit mit psychischen Problemen zurückblickt, wurde gerade in ein Krankenhaus in West Hollywood gebracht, um ihre mentale Gesundheit überprüfen zu lassen. Barton soll sich mit vielen falschen Leuten umgeben haben, wie Beletzki weiter verriet: „Mischa hat immer Menschen gesucht, die ihr Halt geben.“ Das Blatt zitiert die Freundin weiter: „Aber irgendwann merkt man, sie wollen einen doch nur ausnutzen und verar***en. Und das Einzige, was vermeintlich noch Lebensenergie gibt, sind die Drogen.“

Barton behauptete nach ihrem Zusammenbruch letzte Woche laut ‚People‘: „Am Abend des 25. bin ich mit einer Gruppe Freunde ausgegangen, um meinen Geburtstag zu feiern. Als wir ein paar Drinks hatten, habe ich bemerkt, dass etwas nicht stimmte, da mein Verhalten wirr wurde und die nächsten Stunden schlimmer wurde“. Nach einer Nacht im Krankenhaus war sie wieder entlassen worden. (Bang)