Donnerstag, 02. Februar 2017, 15:00 Uhr

Ariana Grande: Schwangerschafts-Tweet und was es damit auf sich hat

Es gibt Quellen, denen glaubt man üblicherweise und solche, die sich schon als „unseriös“ einen Namen gemacht haben – die renommierte US-Nachrichtenagentur ‚Associated Press’ (AP) gehört dabei zur ersten Kategorie.

Ariana Grande: Schwangerschafts-Tweet und was es damit auf sich hat
Foto: Apega/WENN.com

Und von dieser wurde Popstar Ariana Grande (23) gestern (1. Februar) auf Twitter fälschlicherweise für schwanger erklärt. Am Abend verkündete diese mit einem Foto der Freundin von US-Rapper Mac Miller (25): „Ariana Grande ist schwanger. Ratet mal, wer der Vater ist?“ Der Tweet wurde jedoch nur einige Minuten später wieder gelöscht – aber das Internet vergisst ja bekanntlich nicht. Ungefähr 30 Minuten danach erklärte die Nachrichtenagentur ihr „Missgeschick“ mit einem weiteren Kommentar und schrieb: „AP hat den gesendeten Tweet über Ariana Grande von seinem Account gelöscht. Er war nicht autorisiert. Wir untersuchen die Sache.“

Nun muss man wissen, dass auch Megastar Beyoncé (35) gestern mit einem Instagram-Foto ihre Zwillings-Schwangerschaft bekannt machte, was für eine Rekord-Aufregung in den sozialen Netzwerken sorgte. Kam es da unter den Zuständigen zu Verwirrung? Es ist zudem nicht klar, ob der AP-Account gehackt wurde oder es tatsächlich ein Fehler eines Social-Media-Managers war. Der Original-Tweet enthielt jedoch keine legitime Information und hätte deshalb auch nie geteilt werden dürfen. Ariana Grande hat sich zu dem Vorfall selbst noch nicht geäußert…(CS)