Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:14 Uhr

Grammys: Justin Bieber macht es spannend

Justin Bieber weiß noch nicht, ob er zu den Grammys geht. Vor kurzem wurde bekannt, dass der 22-jährige Pop-Megastar die glamouröse Preisverleihung, die am 12. Februar im ‚Staples-Center‘ in Los Angeles stattfinden wird und bei der James Corden als Gastgeber fungiert, boykottieren werde.

Grammys: Justin Bieber macht es spannend
Foto: WENN.com

Auch Kanye West und Drake sollen die Zeremonie abgesagt haben, da sie finden, dass die Auszeichnungen „irrelevant“ geworden seien, insbesondere für jüngere Künstler. Nun verriet Grammy-Produzent Ken Ehrlich, dass er derzeit mit dem ‚Sorry‘-Interpreten verhandle, damit dieser die Show besuche – Kanye ins Boot zu holen sei dabei etwas schwieriger. Gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ verriet Ehrlich: „Also, wir würden sie gerne wieder dabei haben. Wir sprechen tatsächlich immer noch mit Justin. Kanye – das ist eine Frage – wenn es passiert, dann passiert oder passiert es nicht, aber erst kurz vor der Show. Wir haben mit Kanye einige Male zusammen gearbeitet und wir waren stark in seine Erfolge involviert.

Einige seiner großartigsten Performances waren bei den Grammys. Ich hätte ihn natürlich gerne dabei.“ Drake dagegen wird auf jeden Fall nicht dabei sein, denn er hat bereits ein Konzert seiner Tour auf das Datum gelegt. Und laut Ehrlich wird möglicherweise auch Taylor Swift, die im letzten Jahr die Trophäe für das beste Album des Jahres mit nach Hause nehmen durfte, nicht über den roten Teppich schreiten. Er erklärte im Interview: „Ich glaube nicht, dass Taylor in diesem Jahr Teil der Show sein wird. Sie hat es letztes Jahr ziemlich gut gemacht. Weißt du, sie hat nichts zu tun, sie ist nicht wirklich nominiert. Man kann sie im nächsten Jahr zurück erwarten, aber nicht dieses Jahr.“