Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:28 Uhr

Grumpy Cat in Deutschland

Extravagante Location, besondere Gäste und ein außergewöhnliches Auto: Am gestrigen Abend fand im Berliner „Kraftwerk“ die glanzvolle Vernissage zum jüngst mit dem „Gregor International Calender Award in Silber“ ausgezeichneten Opel Kalender 2017 „Georgia & Grumpy – Not impressed by Wonderland“ statt.

Grumpy Cat in Deutschland
Grumpy Cat mit Frauchen Tabatha Bundesen in Berlin. Foto: AEDT/WENN.com

Mehr als 800 Gäste – darunter die TV-Stars Nadja Uhl, Joachim Król, Ken Duken und Mina Tander sowie mehr als 50 Blogger und digitale Influencer – feierten zusammen mit den Protagonisten Grumpy Cat, Topmodel Georgia May Jagger und Starfotografin Ellen von Unwerth im Blitzlichtgewitter der Kameras. Trotz gewohnt mieser Grumpy Cat-Laune wurde die Veranstaltung zum unvergesslichen Erlebnis. Dafür sorgte nicht zuletzt der neue automobile Star, den Opel CEO Dr. Karl-Thomas Neumann und CMO Tina Müller den Gästen präsentierten: Sie enthüllten vor Ort erstmals den neuen Opel Crossland X.

Grumpy Cat in Deutschland
Georgia May Jagger und Ellen von Unwerth auf dem Roten Teppich zur Vernissage bei der Vorstellung des neuen Opel Kalenders 2017. Foto: Opel

Dabei stand der Abend in seiner Planungsphase zunächst unter keinem guten Stern: Die stets schlecht gelaunte Grumpy Cat weigerte sich, nach ihren Erfahrungen bei der Kalender-Produktion („worst shooting ever“) auf dem Event zu erscheinen. Das „Kraftwerk“ als außergewöhnliche Location sei ja gut und schön – aber für einen tierischen Star einfach nicht passend gestylt. Sie sei schließlich nicht irgendwer, sondern mit mehr als 8,7 Millionen Facebook-„Gefällt mir“-Klicks die berühmteste Katze der Welt. Ihre Bedingung: Das „Kraftwerk“ müsse in ein Katzenparadies verwandelt werden – nur dann würde sie die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit bereichern.

Grumpy Cat in Deutschland
Foto: Opel

„Diesen Wunsch haben wir Grumpy gern erfüllt“, sagte Opel-Marketingchefin Tina Müller zum Auftakt der Vernissage. „Denn wir wissen: Was Grumpy Cat anpackt, hat Erfolg. Sie hat schon den Facebook-Account von Opel zum Beben gebracht und so in der Online-Community für viel Aufsehen gesorgt. Und die erste Auflage unseres neuen Opel-Kalenders ‚Georgia & Grumpy‘ war binnen 48 Stunden nach der Vorstellung im November ausverkauft. Klar, dass wir alles daran gesetzt haben, Grumpy als Stargast hier live in Berlin begrüßen zu dürfen.“

Grumpy Cat in Deutschland
Foto: Opel

Und so entstand in der In-Location Grumpy’s Wonderland – ein echtes Katzenparadies inklusive Kratzbäumen, Katzenfutter und Katzenklappe. Bereits am Roten Teppich begrüßte Grumpy Cat die Gäste mit einer besonderen Überraschung – mit dem „Promi-Roasting“. Alle Geladenen mussten hier bissige Kommentare über sich ergehen lassen, die inklusive Foto über die Opel Social Media-Kanäle gestreut wurden. „Muss man den Ken?“ warf Grumpy Cat beispielsweise Schauspieler Ken Duken entgegen.

Neben den Katzen- und Kalender-Highlights konnten die Gäste der Vernissage noch einen weiteren Höhepunkt bestaunen: die Premiere des neuen Opel Crossland X.