Donnerstag, 02. Februar 2017, 16:31 Uhr

Neuer Film über John Lennon und Yoko Ono

Yoko Ono wird einen Film über ihre Beziehung zu John Lennon produzieren.Die 83-jährige Witwe der Beatles-Ikone wird darin die komplexe Liebesgeschichte der beiden und ihren Protest gegen den Vietnamkrieg thematisieren.

Neuer Film über John Lennon und Yoko Ono
Foto: Universal Music

Die Künstlerin wird den Streifen zusammen mit Josh Bratman und Michael De Luca produzieren. Der Inhalt werde sich auf relevante Themen der Liebe, des Muts und des Aktivismus in den USA fokussieren – „mit der Intention, die Jugend von heute zu inspirieren, sich für die eigene Welt einzusetzen und eine klare Vision ihrer Wunschwelt zu haben.“ Laut ‚Deadline‘ freut sich Michael sehr, Teil des Projektes zu sein. „Ich fühle mich geehrt und privilegiert, mit Yoko Ono, Anthony McCarten und Josh Bratman eine unglaubliche Story von zwei weltweiten Ikonen zu erzählen.“

Anthony wird für das Skript des neuen Filmes zuständig sein. Der Filmemacher wurde bereits für seine Produktion ‚Auf der Suche nach der Unendlichkeit‘ für zwei ‚Oscars‘ nominiert. Yoko und John waren für elf Jahre verheiratet, bis die Musik-Legende im Dezember 1980 in New York City ermordet wurde. Vor seinem Tod offenbarte der Sänger, dass seine Beziehung zu der Künstlerin einen Keil zwischen ihn und die anderen Bandmitglieder getrieben habe. Vor allem Paul McCartney soll am Anfang ein großes Problem mit Yoko gehabt haben.