Freitag, 03. Februar 2017, 15:28 Uhr

Charts der Woche: Kreator ganz oben

Insgesamt 18 Neueinsteiger ringen um die Krone der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, darunter fünf Top 10-Kandidaten. Doch den begehrten Spitzenplatz kann nur einer erreichen, und zwar in dieser Woche die Trash-Metal-Band Kreator.

Charts der Woche: Kreator ganz oben
Foto: Rui M Leal/WENN.com

Die vier Urgesteine aus dem Ruhrgebiet, die bereits seit vielen Jahrzehnten aktiv sind, feiern mit Gottes Hilfe die erste Spitzenplatzierung überhaupt. Ihre „Gods Of Violence“ herrschen vor der Deutschrock-Band Kärbholz, die an zweiter Stelle eine „Überdosis Leben“ zu sich nimmt (siehe Video 2 unten).

„Allé Allé“: Für Soufian geht es kontinuierlich nach vorne. Der bei Haftbefehl unter Vertrag stehende Offenbacher HipHopper belohnt sich und sein Debütwerk mit Bronze. Weitere neu platzierte Rapper sind MC Bilal („Alles zu seiner Zeit“, sechs), Migos („Culture“, 63) und Waving The Guns („Eine Hand bricht die andere“, 91).

Der Fernando Express rauscht auch nach 35 Jahren noch über Deutschlands Schlagerbühnen und macht nun einen Zwischenhalt in den Album-Charts. Josef Eisenhut, Hans Olbert und Heidi Schütz präsentieren „Das Beste“ auf Position sieben.

Single-Charts-Rekordhalter Ed Sheeran rückt seine beiden Hits „Shape Of You“ (eins) und „Castle On The Hill“ (zwei) wieder in die unmittelbare Nähe. „Rockabye“ von Clean Bandit feat. Sean Paul & Anne-Marie rutscht leicht von zwei auf drei. Den besten Start erwischen Martin Garrix & Dua Lipa („Scared To Be Lonely”, 19) sowie der Rag’n’Bone Man, der nach „Human” seinen zweiten Ohrwurm „Skin“ (25) vorführt.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.