Samstag, 04. Februar 2017, 19:42 Uhr

Hollywoods angesagteste Jungstars (19): Joe Alwyn

Es ist sein Filmdebüt unddamit hat der Brite Joe Alwyn eine Rolle an Land gezogen, auf die andere Jahre warten. Der 25-Jährige bekam die Hauptrolle im neuen Kinofilm ‚Die irre Heldentour des Billy Lynn‚ von Starregisseur und Oscarpreisträger Ang Lee (62).

Hollywoods angesagteste Jungstars (19): Joe Alwyn
Foto:: Ivan Nikolov/WENN.com

Der 25-Jährige durfte seine erste Rolle an der Seite von Hollywood-Stars wie Kristen Stewart (26), Chris Tucker (45) und Vin Diesel (49) spielen. Ang Lee, Regisseur von „Tiger and Dragon“ , „Brokeback Mountain“ und „Life of Pi“, meldet sich damit wieder in den Kinos zurück. Das Kriegsdrama erzählt die Geschichte des 19-jährigen Soldaten Billy, der nach seiner Rückkehr aus dem Irakkrieg quasi ungewollt und vor allem unverdient als Held gefeiert wird.

Für den Hauptdarsteller ist es die erste Filmrolle überhaupt. Der junge Brite ist in einer kleinen Stadt in England aufgewachsen. Nach der Schule verschlug es ihn nach London, wo er an der Central School of Speech and Drama Schauspiel studierte. Vor ihm absolvierten dort schon Stars wie Andrew Garfield (33), Carrie Fisher und Kit Harington (30). Gegenüber „IndieWire“ sagte der Direktor der Schule, Nick Moseley, dass Joe von Beginn an wegen seines außergewöhnlichen Talents aus der Masse an ausgezeichneten Schüler herausstach. „Er brachte eine Reife und Intelligenz mit von der alle profitierten. Er hat eine wahre Leidenschaft für die Arbeit und glaubt mit Überzeugung an seine eigene Kunst. Er war eine Inspiration für viele seiner jüngeren Mitschüler.“

Joes Karriere startet dann quasi, bevor er den Abschluss überhaupt in der Tasche hatte. Als er noch fleißig Kurse besuchte, war Avy Kaufman, die Casting-Chefin für „Die irre Heldentour des Billy Lynn“, schon auf der Suche nach dem perfekten Billy. Avy hatte in der Vergangenheit des öfteren mit Ang Lee gearbeitet und wusste daher genau, was für einen Typ sie suchen sollte. Aber zu wissen was mal will und dieses dann auch zu finden, sind oft zwei Paar Stiefel. Produzent Marc Platt erinnert sich: „Wir haben gesucht und gesucht. Viele gute Schauspieler wurden gecastet. Er (Ang Lee) wusste, was er wollte, nur noch nicht wen. Wir drehten jeden Stein um, auf der Suche nach dem Richtigen und eines Tages kam das Bewerbungsvideo von diesem Jungen names Joe Alwyn, der noch an der Schauspielschule in London war. Sein Tape hatte eine solche Kraft. Wir wussten sofort, dass das der Billy ist, nach dem wir gesucht hatten. Also haben wir ihn zum Vorsprechen nach New York einfliegen lassen und seine Leistung sprach dort für sich selbst.“

Hollywoods angesagteste Jungstars (19): Joe Alwyn
Foto: SonyPictures

Bei diesem Vorsprechen in New York begegnete Ang Lee dann auch zum ersten Mal seinem Hauptdarsteller. „Ich erinnere mich, dass es ein kalter Morgen war. Ich sah diesen gut aussehenden jungen Mann zitternd vor dem Gebäude stehen. Nur beim Hinsehen wurde mir schon kalt. Und dann habe ich ihn getroffen, er hat seine Texte gesprochen und die Sache war klar. Das hat sofort gestimmt. Es war vielleicht sogar das beste Vorsprechen, das ich jemals gesehen habe.“

Joe selber hat die ganze Geschichte gar nicht mehr so dramatisch in Erinnerung. „Ich dachte, es ist ganz gut gelaufen. Ich fühlte mich von Anfang an sehr mit Ang Lee verbunden, aber seien wir mal ehrlich, das war Ang Lee und ich war einfach nur einer aus der Drama-Schule, zudem bin ich Engländer, hatte lange, blonde Haare und war viel dünner als der Billy aus dem Buch. Ich war sicher, dass ich morgen wieder nach London fliegen würde und mit meinem Leben weitermache wie davor.“

Hollywoods angesagteste Jungstars (19): Joe Alwyn
Foto: SonyPictures

Gekommen ist es dann aber ganz anders. Joe flog mit der Crew nach Atlanta, wo die Produktion schon in den Anfängen war. Er probierte die Kostüme, es wurden Screen-Tests gemacht und alles was eben so dazugehört. Ohne ein Zusage in der Tasche durfte der Brite dann wieder zurück nach London fliegen.Doch kaum zwei Tage zuhause, wurde ihm die Rolle angeboten. Noch mal drei Tage später hatte Joe offiziell die Schule verlassen und war zurück auf dem Weg nach Amerika. So wurde aus einem unbekannten Jungen auf einer Schauspielschule in London innerhalb von zwei Wochen, der neue Star im Blockbuster von Regie-Visionär Ang Lee. (LK)

Hollywoods angesagteste Jungstars (19): Joe Alwyn
Foto: SonyPictures