Samstag, 04. Februar 2017, 18:50 Uhr

Sienna Miller: Wilde Partynächte haben ihrer Karriere geschadet

Britenstar Sienna Miller denkt, dass ihre wilden Partynächte aus vergangenen Tagen ihrer Karriere geschädigt haben.

Sienna Miller: Wilde Partynächte haben ihrer Karriere geschadet
Foto: WENN.com

Die Schauspielerin aus dem aktuellen Ben-Affleck-Film ‘Live by Night‘, die mal mit Jude Law zusammen war, genießt es, in den letzten Jahren wieder vermehrt zurück auf der Leinwand zu sein. Dem Magazin ‘LOVE‘ erzählt sie: „Ich hätte wahrscheinlich alles haben können, was ich jetzt erlebe, wenn ich gescheiter und intelligenter gewesen wäre. Aber ich wollte einfach nur Spaß haben. Ich bin in den Neunzigern aufgewachsen und habe Leute gesehen, die egal, was sie taten, damit davonkamen. Ich dachte, ‘Oh, die Gallaghers tun es, f***, ich tue es auch.‘“ Heute konzentriert sich die 35-Jährige mehr auf ihre Karriere.

Sie gibt zu: „Ich bin jetzt ein ganzes Stück langweiliger und fühle mich aber in meinem Job sicher. Ich bin einfach Mutter und damit erwachsen geworden.“ Sienna hatte ihren Wohnsitz letzten September nach New York verlegt. Obwohl sie ihr neues Zuhause, dass sie mit ihrem Ex-Verlobtem Tom Sturridge und der gemeinsamen vierjährigen Tochter Marlow teilt, über alles liebt, weiß sie, dass sie dort nicht für immer bleiben können. „Wir leben nicht gerade realistisch. Ich habe dieses fantastische Haus gemietet, das ich mir nicht sehr lange leisten kann. Ich dachte, wir machen uns ein großartiges Jahr und schmeißen einen Haufen Geld raus. Ich liebe es so.“

Besonders glücklich ist der ‘American Sniper‘-Star darüber, Marlow in einer innovativen Schule eingeschrieben zu haben. Sie erklärt: „Es ist so fortschrittlich. Am ersten Tag gaben sie uns einen Flyer mit der Überschrift, ‘Wie man einen Aktivisten großzieht‘. Das bin so sehr ich. In London ist alles formeller und man verbringt den ganzen Tag damit, sich zu entschuldigen.“