Montag, 06. Februar 2017, 20:07 Uhr

Johnny Depp feuerte seine langjährige Agentin?

Johnny Depp soll seine Langzeit-Agentin Tracey Jacobs gefeuert haben, weil er ihre hohe Provision nicht mehr bezahlen kann.
Doch damit nicht genug: Der ‚Golden Globe‘-Gewinner hat angeblich nicht nur seine alte Agentur ‚UTA‘ wegen der hohen Kosten verlassen, sondern stattdessen sogar bei der Konkurrenz unterschrieben.

Johnny Depp feuerte seine langjährige Agentin?
Foto: FayesVision/WENN.com

Jetzt ist er bei ‚CAA‘ unter Vertrag. Ein Insider verrät: „Depp hat Jacobs und ‚UTA‘ gesagt, dass er die hohe Provision nicht mehr zahlen will. Aber sie haben ihn einfach abgewimmelt.“ Ein anderer Vertrauter erzählt gegenüber ‚Page Six‘, dass ‚CAA‘ sehr verständnisvoll und sensibel mit der momentanen finanziellen Lage des Schauspielers umgehe. Der ‚Fluch der Karibik‘-Star soll nämlich Gerüchten zufolge durch extravagante Ausgaben pleite gegangen sein. 23.000 Euro soll er im Monat für Wein ausgeben. Auch Privatflugzeuge und andere Annehmlichkeiten sollen ihn in den Ruin getrieben haben.

Sein ehemaliges Management-Unternehmen ‚The Management Group‘ (TMG) klagt nun um angeblich noch offen stehende Schulden und erklärte in einem Statement, dass der 53-Jährige sich selbst in diese finanzielle Misere geritten habe. Depp dagegen behauptet, das Unternehmen habe ihn um eine zweistellige Millionen-Summe betrogen. Finanziell scheint es jedenfalls doch so schlecht zu stehen, dass er sich seine alte Agentin nicht mehr leisten kann. Nach einer jahrzehntelangen Zusammenarbeit trennen sich die Wege. Ein Sprecher von ‚UTA‘ sagt: „Wir hatten tolle 30 Jahre mit Johnny Depp. Wir wünschen ihm alles Gute.“