Montag, 06. Februar 2017, 8:43 Uhr

Taylor Swift spielte ihr einziges Konzert in diesem Jahr

Taylor Swift hat ihr einziges Konzert für 2017 gespielt. Die ‚Blank Space‘-Interpretin trat einen Tag vor dem ‚Super Bowl‘ in Houston, Texas auf und verriet dem Publikum im Club ‚Nomadic‘, dass dieses 100 Prozent ihrer Konzerte für 2017 besucht habe.

Taylor Swift spielte ihr einziges Konzert in diesem Jahr
Foto: ATP/WENN.com

Swift erklärte: „Soweit ich weiß, mache ich nur eine Show in 2017 und soweit ich weiß, ist das diese Show. Ihr besucht gerade 100 Prozent meiner Tourdaten.“ Bei dem Konzert, während dem die blonde Sängerin auch ihren neuen Hit ‚I Don’t Want To Live Forever‘ – im Original ein Duett mit Zayn Malik – zum Besten gab, waren so einige Promis anwesend, darunter Lea Michele, Gordon Ramsay, Tim Tebow, Jeremy Renner und Adrian Grenier. Über ihren Kollegen Malik findet Swift derweil nur lobende Worte und nennt ihn etwas „ganz Besonderes“.

Die Ex-Country-Sängerin und der ehemalige One Direction-Star hatten sich zusammengetan, um den Track für den Soundtrack von ‚Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe‘ einzusingen. In einem Behind-the-Scenes-Clip zu ihrem gemeinsamen Musikvideo sagt die Künstlerin laut ‚Capital FM‘: „Ich kenne Zayn schon eine sehr lange Zeit. Ich finde, so eine Stimme wie seine gibt es sehr selten. Meiner Meinung nach ist er was ganz Besonderes und wirklich wunderbar.“