Montag, 06. Februar 2017, 14:18 Uhr

Til Schweiger: Kommt "Tils" bald überall in die Läden?

Tausendsassa Til Schweiger möchte sein Bier bald deutschlandweit verkaufen. Das ‚Tils‘ kommt so gut an, dass es schon zweimal ausverkauft war. Der Schauspieler bietet das ‚Tils‘ in seinem Restaurant ‚Barefood Deli‘ in Hamburg an und seinen Gästen scheint es zu schmecken.

Til Schweiger: Kommt "Tils" bald überall in die Läden?
Til Schweiger mit „Tils“ und Tochter Luna. Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Deshalb soll es jetzt expandieren. Gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung verriet der 53-Jährige: „Jetzt überlegen wir, das ‚Tils‘ deutschlandweit zu vertreiben.“ Das begehrte Bier wird nämlich auch als Souvenir zweckentfremdet. Stolz erklärte er: „Viele nehmen sich eine Flasche als Andenken mit nach Hause – und wenn ich gerade da bin, muss ich sie unterschreiben.“ In seinem Onlineshop ‚Barefoot Living‘ kann man schon seinen Wein bestellen, der nach seiner Tochter Emma benannt ist. Produziert wird er nahe dem Dorf Sencelles auf Mallorca und enthält laut der Weinkenner-Seite ‚Captain Cork‘ die Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Manto Negro.

Für den begehrten Schauspieler, Produzenten und Regisseur soll es auch privat wieder gut laufen. Nur drei Monate nach der offiziellen Bekanntgabe seiner Trennung von der Regieassistentin Marlene Shirley wurde der deutsche Star-Regisseur nun am Hamburger Hauptbahnhof mit einer hübschen Blondine gesehen. Doch eine Unbekannte ist sie nicht: Wie ‚Bild‘ berichtete, heißt die schöne Hamburgerin Nadine und arbeitet in Schweigers Restaurant. Nicht nur in der ‚Deli‘-Küche brodelt die Gerüchteküche ordentlich, sondern allem Anschein nach auch bereits in Promi-Kreisen.