Montag, 06. Februar 2017, 14:50 Uhr

Zahlte Kylie Minogue die Haarimplantate ihres Ex-Verlobten?

Popstar Kylie Minogue (48) soll ihrem Ex-Verlobten, Schauspieler Joshua Sasse (28) vor ihrer Trennung angeblich noch seine Haarimplantate gezahlt haben. Das behauptete der angebliche Minogue-„Familienfreund“ und Entertainment-Reporter Peter Ford am Montag (6. Februar) in der ,KIIS FM’-Radioshow.

Zahlte Kylie Minogue die Haarimplantate ihres Ex-Verlobten?
Foto: RV/WENN.com

Und diese wäre mit 10.000 Dollar nicht gerade billig gewesen. Ford verriet: „Sie gab ihm alles. Was in einer Beziehung auch in Ordnung ist und sie war glücklich, das zu tun. Es war nicht so, dass er versuchte, Geld von ihr zu erzwingen. Sie wollte wirklich, dass diese Beziehung funktioniert.“ Und er fuhr fort: „Sie zahlte für seine Haarimplantate. […] Das ist das ultimative Zeichen für Liebe und Hingabe und sie wurde auf solch eine Weise dafür belohnt.“ Obwohl die Sängerin durch die Trennung offenbar „am Boden zerstört“ sein soll, sehen andere die Situation ganz anders. Die Familie der 48-Jährigen würde die Nachricht nämlich „feiern“, so zumindest der Entertainment-Reporter.

Insbesondere Dannii Minogue (45), die Schwester des Popstars sei angeblich „erleichtert“: „Sie waren immer schon besorgt. Dannii ist wie ein Spürhund. Sie erkennt einen scheiß Künstler überall und sie mochte ihn nicht.“ Die Verlobung der beiden sei angeblich wegen Gerüchten zerbrochen, Joshua Sasse könnte die Sängerin mit Schauspielerin Marta Milan betrogen haben, hieß es da.

Der „Freund der Minogue-Familie“ glaube aber nicht recht daran und verriet, dass sich die Zwei bereits vor Weihnachten getrennt hätten. Seiner Ansicht nach wäre es auch besser so: „Gott sei dank, dass das nicht in einer Hochzeit endete. Eine Trennung danach wäre viel hässlicher geworden.“ Na, glücklicherweise konnte der Ex-Verlobte ja wenigstens noch eine „gratis“ Haartransplantation herausschlagen…(CS)