Freitag, 10. Februar 2017, 20:13 Uhr

Amal und George Clooney: So kam es zu den Zwillingen

Erst Traumhochzeit in Venedig, jetzt Zwillinge? Das Glück scheint perfekt für das Glamour-Paar Amal und George Clooney. Allerdings: Doch offiziell bestätigt haben die beiden es noch nicht. Wir fassen die Ereignisse zusammen.

Amal und George Clooney : So kam es zu den Zwillingen
Foto: Cousart/JFXimages/WENN.com

Das Glück schien von Anfang an perfekt. „Ich wache am Morgen auf und denke, „Es könnte nicht besser sein““, sagte George Clooney (54) dem Onlineportal „E!“, rund ein halbes Jahr nachdem er im September 2014 in traumhafter Kulisse in Venedig die aus dem Libanon stammende Anwältin Amal (39) geheiratet hatte. Das Eheleben mache „wirklich Spaß“. „Mein größtes Glück war es, dass ich die Frau getroffen habe, die ich unbedingt heiraten wollte. Und dass sie mich auch wollte.“

Das gefeierte Traumpaar reiste um die Welt, zeigte sich auf Partys und roten Teppichen – nur Kinder schien es sich anfangs noch keine zu wünschen. „Amal ist nicht schwanger. Dafür sorgen wir schon“, hatte George Clooney noch vor einem Jahr dem Redaktionsnetzwerk Deutschland gesagt. Doch jetzt scheint alles anders – und das gleich doppelt: Berichten zufolge erwartet das Glamour-Paar Zwillinge. Im Juni sollen die beiden Kinder zur Welt kommen.

George and Amal Clooney Due In June!

BREAKING! On "The Talk" today, Julie Chen confirmed that George Clooney and his wife Amal are due with twins IN JUNE! Congrats and we can't wait to meet the lucky little ones!

Posted by The Talk on Donnerstag, 9. Februar 2017

„Ja, es stimmt, sie erwartet Zwillinge“, sagte eine der Familie von Amal Clooney im Libanon nahestehende Person der Deutschen Presse-Agentur heute. Zuvor hatte Julie Chen, die Moderatorin der CBS-Sendung „The Talk“ im US-Fernsehen, die Nachricht verkündet – und der Hollywoodstar und Clooney-Freund Matt Damon hatte sie bestätigt. Bereits im Herbst habe ihm sein Freund Clooney davon erzählt. „Ich habe fast angefangen zu weinen. Ich habe mich so für ihn gefreut.“ George und Amal würden tolle Eltern werden. „Sie ist toll. Mit ihr hat er den Jackpot getroffen… Sie werden großartige Eltern sein. Diese Kinder haben Glück.“ Die angeblich werdenden Eltern haben sich bislang noch nicht geäußert.

Noch vor wenigen Jahren hätten wohl nur die wenigsten daran geglaubt, dass Clooney noch einmal heiraten – geschweige denn Vater werden würde. Zwar war der aus Filmen wie „Ocean’s Eleven“ oder „Good Night, and Good Luck“ bekannte Schauspieler schon einmal verheiratet, von 1989 bis 1993 mit seiner Schauspielkollegin Talia Balsam, aber danach war er als ewiger Junggeselle unterwegs. Immer schöne Frauen an der Seite, aber keine feste Bindung – bis er Amal traf. Da ging es dann ganz schnell mit Verlobung, Hochzeit und nun wohl auch Kindern.

Amal ist natürlich bildhübsch, aber sie ist kein Anhängsel ihres Mannes, sondern erfolgreiche Menschenrechtsanwältin. Vor allem aber habe er sich in ihren Humor verliebt, sagte Clooney vor einiger Zeit. Amal sei „einer der lustigsten Menschen, denen man je begegnet“. (Christina Horsten, dpa)