Freitag, 10. Februar 2017, 20:49 Uhr

Frederick Lau im Hochstapler-Drama "Der Hauptmann"

Der deutsche Regisseur Robert Schwentke dreht nach Hollywood-Erfolgen wie ‚Flightplan‘ mit Jodie Foster, ‚R.E.D.‘ mit Bruce Willis, ‚Die Bestimmung – Insurgent und – Allegiant mit Shailene Woodley erstmals wieder in Deutschland.

Frederick Lau im Hochstapler-Drama "Der Hauptmann"
Hauptdarsteller Max Hubacher und Star-Regisseur Robert Schwentke. Foto: Weltkino

In deutsch-französisch-polnischen Koproduktion ‚Der Hauptmann‘ erzählt er die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte des Gefreiten Willi Herald, der kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs als flüchtender Deserteur eine Hauptmannsuniform findet. In seiner ranghohen Verkleidung sammelt er fortan herumirrende Soldaten um sich und testet ruchlos die Grenzen seiner neu gewonnenen Macht.

Frederick Lau im Hochstapler-Drama "Der Hauptmann"
Einer unserer liebsten Kinostars: Frederick Lau. Foto: AEDT/WENN.com

Die Hauptrolle spielt Nachwuchstalent Max Hubacher, der bereits mit dem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet wurde. In weiteren Rollen spielen Frederick Lau (Victoria‘), der grandiose Milan Peschel und Alexander Fehling (Homeland). An der Kamera steht Schwentkes langjähriger Wegbegleiter Florian Ballhaus, Sohn des renommierten deutschen Kameramanns Michael Ballhaus.

Die Dreharbeiten begannen heute in der Nähe von Görlitz und Wroclaw. Insgesamt sind 40 Drehtage geplant.

Der Berner Jungschauspieler Max Hubacher (23) gab 2010 sein Filmdebüt in ‚Stationspiraten‘, drehte neben einem ‚Tatort‘ auch eine Folge in ’Großstadtrevier’.