Samstag, 11. Februar 2017, 11:18 Uhr

Nadja Abd el Farrag als Fernsehköchin

Man sieht sie nur noch selten im Fernsehen: In einer Sendung bei Sonnenklar.TV kochte Nadja Abd el Farrag nun und plauderte über ihre Reiseerlebnisse.

Nadja Abd el Farrag als Fernsehköchin
Foto: Starpress/WENN.com

Die Auftritte der einst populären Fernsehfrau sind selten geworden – am gestrigen Freitagnachmittag hatte „Naddel“ einen „Chaos-Auftritt“ (Jargon ‚Abendzeitung München‘) in der Kochstunde beim Verkaufssender Sonnenklar.TV. In der Sendung „Küche und Co. – die Reiseshow“ mit Moderator Kai Pätzmann bereitete die 51-Jährige einen „Thunfisch in Brickteig auf Auberginen confit und geschmorten Kirschtomaten“ zu, wie der Münchner Privatsender mitteilte. Außerdem plauderte sie über ihre Reiseerlebnisse. Resümee des Magazins ’stern‘: „Naddel kochte wirklich. Und das – trotz anfänglicher Verwechslung einer Aubergine mit einer Zucchini – tatsächlich sehr souverän und routiniert.“

Zuletzt hatte Abd el Farrag kurzzeitig für Aufsehen gesorgt, als RTL im Dezember eine Sondersendung von Peter Zwegats Reihe „Raus aus den Schulden“ mit ihr als Hauptfigur in finanziellen Schwierigkeiten brachte. Ihre beste Zeit hatte die Hamburgerin, deren Vater aus dem Sudan stammt, als sie in den 1990 Jahren mit Poptitan Dieter Bohlen zusammenlebte und das RTL-II-Erotikmagazin „Peep“ moderierte. (dpa/KT)