Sonntag, 12. Februar 2017, 10:22 Uhr

Madonna: So reagiert die Zwillings-Familie auf die Adoption

Die Familie von Madonnas adoptierten Zwillinge ist froh, dass den beiden Kindern eine bessere Zukunft in Amerika bevorsteht.
Gerade erst wurde die Adoption der vierjährigen Stella und Esther Mwale vor Gericht abgesegnet.

Ein von Madonna (@madonna) gepostetes Foto am

Statt dem ärmlichen Malawi befinden sich die Kinder nun im glamourösen New York. Dort will ihnen die Pop-Diva an nichts fehlen lassen. In ihrem 38 Millionen Euro teuren Apartment lernen Stella und Esther gerade den Rest der Familie kennen. Immerhin können sie sich mit Madonnas anderen adoptierten Kindern David Banda (11) und Mercy James (11) über ihr Heimatland austauschen. Denn auch diese beiden stammen aus Malawi.

Die Schwestern der Zwillinge, Alinefe und Tifa Mwale, erklären, dass sie stolz auf das neue Leben ihrer Geschwister seien. “Ich freue mich für sie. Sie werden eine gute Ausbildung bekommen und werden ihre Träume leben können. Sie sind bei jemandem, der sie will und sie unheimlich lieben wird“, sagt die 15-jährige Alinefe. Sie fügt hinzu: “Ich bin froh, dass sie jetzt Teil einer Familie sind und eine Mutter haben, die sie liebt. Ich will, dass sie alt werden und stets geliebt werden und dass sie Leute haben, die sie wertschätzen.“

Ein von Madonna (@madonna) gepostetes Foto am

Ihre jüngere Schwester Tifa (13) berichtet gegenüber der ‚Daily Mail‘, dass sie gerade erst heraus gefunden hätten, dass ihre Geschwister nun in Amerika wären. “Ich habe keine Ahnung, wo das ist, aber wir freuen uns für sie. Ich wünsche ihnen nur das Beste und hoffe, dass sie zufrieden mit ihrem Leben sein werden“, offenbart sie. Auch den Namen des Weltstars hätten die beiden noch nie im Leben gehört. Den Schwestern geht es nur um eines: Zu wissen, dass Stella und Esther nun eine tolle Zukunft winkt.