Montag, 13. Februar 2017, 21:53 Uhr

Cressida Bonas: Jetzt spricht die Ex von Prinz Harry

Cressida Bonas klagt darüber, nach ihrer Beziehung mit Prinz Harry in eine Schublade gesteckt worden zu sein. Die 27-Jährige und der Royal waren bis zu ihrer Trennung 2014 zwei Jahre lang ein Liebespaar.

Cressida Bonas: Jetzt spricht die Ex von Prinz Harry
Foto: Alan West/WENN.com

Doch wie sie jetzt verkündete, habe das bis heute Auswirkungen auf die Art und Weise, wie andere Leute sie wahrnehmen und behandeln würden. „Ich denke, dass mich jeder in eine Schublade gesteckt hat, weil ich mit Ihr-wisst-schon-wem zusammen war. Das ist frustrierend, weil ich wirklich hart arbeite“, beschwerte sich das Model. Deshalb sei es auch so schwer für die Britin, als Schauspielerin ernst genommen zu werden.

In der Londoner West End-Produktion ‚The Great Gatsby‘ spielte sie die weibliche Hauptfigur Daisy Buchanan. Doch offenbar erreichte sie damit weit weniger Leute, als sie sich erhofft hatte. So klagte sie: „Ich wünschte, dass mehr Leute meine Performance gesehen hätten.“ Ab August wird die hübsche Blondine in dem Kino-Drama ‚Tulpenfieber‚ zu sehen sein.

Der Independent-Streifen von Justin Chadwick setzt zu Beginn des 17. Jahrhunderts ein und erzählt die Geschichte eines Künstlers, der sich in eine verheiratete junge Frau verliebt, als er ein Portrait von ihr malen soll. In dem Film ist Bonas als Mrs. Steen zu sehen. Außerdem wirken bekannte Stars wie Alicia Vikander, Christoph Waltz, Zach Galifianakis und Judi Dench mit – eine gute Gelegenheit also für die Schönheit, Kontakte in der Filmbranche zu knüpfen. Außerdem baut sie sich gerade ein zweites Standbein in der Mode-Industrie auf. „Ich würde gerne eine Kollektion designen, aber ich muss noch ausarbeiten, wie sie aussehen soll“, erklärte Bonas gegenüber der ‚Mail on Sunday‘.