Montag, 13. Februar 2017, 11:21 Uhr

George Michael: Beerdigung nicht vor März

George Michaels Beerdigung wird voraussichtlich nicht vor März stattfinden können. Laut der Polizei könne es „einige Wochen dauern“, bis der Körper des Verstorbenen freigegeben wird.

George Michael: Beerdigung nicht vor März
Foto: WENN.com

Berichten der ‘The Mirror’ zur Folge, muss sich die Familie mit der Beerdigung des Sängers noch bis voraussichtlich frühestens März gedulden. Eine Qual für alle Angehörigen. Ein Vertrauter der Familie verriet, die Umstände seien “unerträglich“. Vor allem Michaels Vater, Kyriacos Panayiotou, habe sein Haus seit dem Tod seines Sohnes im Dezember kaum verlassen. “Es ist ein Schock und schrecklich für seinen Vater. Er hatte sich auf einen glücklichen Lebensabend gefreut und jetzt ist da nur noch die tiefe Trauer. Er möchte die Beerdigung abhalten, aber die Polizei möchte den Körper noch nicht freigeben und nach weiteren Anhaltspunkten zu der Todesursache suchen“, berichtete der Bekannte.

Demetri Louca, ein Freund der Familie, soll bestätigt haben, wie schrecklich das Warten auf die Beerdigung für die Angehörigen sei: “Georges Körper ist noch immer bei dem Untersuchungsrichter in Oxfordshire. Seine Familie findet das Warten unerträglich. Sein Körper wird dort so lange aufbewahrt, bis sie die Todesursache herausgefunden haben und es scheint so, als hätten sie es bald geschafft.“