Montag, 13. Februar 2017, 8:54 Uhr

Grammys: Adele mit Giga-Panne - Beyonce mt Babybauch

Adele verpatzte ihren Auftritt zum Gedenken von George Michael bei den Grammys. Die Sängerin musste zwei Mal ansetzen. Sie performte Michaels Song ‚Fastlove‘. Mit ihrem Gesang war sie so unzufrieden, dass sie nach einer Minute stoppte und sagte: „Ich kann das nicht versauen, seinetwegen.“

Adele bei Grammys: Beifallssturm trotz Giga-Panne
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Der Star fluchte über den peinlichen Fehler und entschuldigte sich, was im amerikanischen Fernsehen ausgeblendet worden war. Am Ende ihres Auftritts standen ihr die Tränen in den Augen. Das Publikum nahm ihr den Patzer nicht übel. Die Zuschauer im Staples Center in Los Angeles gaben stehend Beifall.

Bereits im Vorjahr hatte Adele mit Soundproblemen während ihres Liedes ‚All I Ask‘ zu kämpfen. Die 28-Jährige darf sich jedoch über fünf Auszeichnungen bei der diesjährigen Grammy-Verleihung freuen. Darunter erhielt sie in den drei wichtigsten Kategorien: Das beste Album des Jahres, der beste Song des Jahres und die beste Aufnahme des Jahres den begehrten Preis.

Hauptkonkurrentin Beyonce zelebrierte ihre Schwangerschaft und trug ein enges goldenes Kleid mit extravaganten Verzierungen. Dazu trug sie eine goldene Krone und aufwändigen Halsschmuck. Mit der Unterstützung von vielen Tänzerinnen performte sie ihre Songs ‚Love Drought‘ und ‚Sandcastles‘ von ihrem neusten Album. Ihr Mann Jay Z und ihre Tochter Blue Ivy saßen im Publikum.

Hologramm-Aufnahmen zeigten die Sängerin halbnackt mit Babybauch. „Deine Mutter ist eine Frau – und Frauen wie sie können nicht in Zaum gehalten werden“, sang sie am Sonntag im Staples Center in New York. Die US-Amerikanerin war bei der 59. Ausgabe des wichtigsten Musikpreises der Welt für neun Grammys nominiert, mehr als jeder andere Künstler. (Bang/dpa)

Grammys: Adele mit Giga-Panne - Beyonce mt Babybauch
Foto: Matt Sayles