Montag, 13. Februar 2017, 12:33 Uhr

Halle Berry: Dreimal geschieden fühlt sie sich "schuldig"

Oscar-Preisträgerin Halle Berry (50) empfindet das Ende einer Beziehung zuweilen als Scheitern. Die US-Schauspielerin blickt daher etwas nachdenklich auf ihre drei gescheiterten Ehen zurück.

Halle Berry: Dreimal geschieden fühlt sie sich "schuldig"
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

„Wir Frauen heiraten und denken, dass die Ehe für immer halten wird und dass das unser Prinz auf dem weißen Pferd ist“, sagte Halle Berry in einem Interview, das das Promi-Portal „Entertainment Tonight“ am Wochenende veröffentlichte. „Wir heiraten mit dieser Hoffnung und wenn die zerbricht, fühlt sich das wie ein großes Scheitern und eine große Enttäuschung an“, so Berry weiter. Sie selbst habe sich nach den Trennungen zuweilen „schuldig und verantwortlich“ gefühlt.

Mehr zu Halle Berry: „Mein gutes Aussehen behinderte meine Karriere“

Die Oscar-Preisträgerin hatte Ende 2015 die Trennung von ihrem dritten Ehemann, dem Schauspieler Olivier Martinez, bekannt gegeben. Zuvor war sie mit dem Baseballspieler David Justice und dem Musiker Eric Benét verheiratet gewesen. (dpa)