Montag, 13. Februar 2017, 15:50 Uhr

Kanye West: Gedächtnisverlust?

US-Rapper Kanye West (39) soll anscheinend einen Gedächtnisverlust als Folge seines psychischen Zusammenbruchs im November erlitten haben. Das verriet sein guter Kumpel, Musiker Malik Yusef (45), mit dem er bereits zusammenarbeitete bei den ,Grammys’ gegenüber ‚Popsugar’.

Kanye West: Gedächtnisverlust?
Foto: WENN.com

Demnach habe der Gatte von Ich-Darstellerin Kim Kardashian (36) bis heute immer noch mit Problemen aus seiner „temporären Psychose“ zu kämpfen. Wegen dieser musste sich der 39-Jährige vor drei Monaten im Krankenhaus in Los Angeles behandeln lassen. Yusef berichtete dann auch davon, dass „sein Gedächtnis wieder zurückkommt, was supergut ist.“ Er hätte den Großmaul-Rapper besucht und mit ihm „sechs oder sieben Stunden“ verbracht, in denen sie seine Gesundheit und Erholung thematisierten. In dieser schwierigen Zeit seien Gattin Kim und die Kinder für ihn eine wichtige Stütze. Sein Musiker-Kumpel erzählte: „Er erholt sich einfach, verbringt Zeit mit seiner Familie. Saint wird groß und er läuft und spielt mit Sachen und das gibt ihm Kraft.“

Der Herr würde aber „nicht [an neuer Musik] arbeiten, einfach nur Prozesse durchmachen“, so Yusef weiter. Kanye West war dann auch nicht zur gestrigen ‚Grammy’-Verleihung im ‚Staples Center’ in Los Angeles erschienen. Der ‚Daily Mail’ zufolge sei er aber in New York, wo er plane, am Mittwoch auf der Fashion Week seine neue ‚Yeezy Season 5’-Kollektion mit Adidas vorzustellen…(CS)