Dienstag, 14. Februar 2017, 11:50 Uhr

Ein Jahr später: Céline Dion geht es wieder gut

Céline Dion geht es ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes „wieder gut“. Die Sängerin (‚The Power of Love‘) hatte im Januar 2016 ihren Mann, Rene Angelis, verloren. Er verstarb mit 73 Jahren an seinem langjährigen Krebsleiden.

Ein Jahr später: Céline Dion geht es wieder gut
Celine Dion posiert bei den Grammy Awards Foto: Apega/WENN.com

Die beiden sind Eltern des 16-jährigen Sohnes Rene-Charles und der sechsjährigen Zwillinge Nelson und Eddy. Die Familie des blonden Weltstars stand ihm in dieser schwierigen Zeit immer an der Seite. Céline tröstet sich selbst mit dem Gedanken, dass ihr Ehemann im Geiste „immer“ mit ihr verbunden wäre. Auf dem roten Teppich der ‚Grammy Awards‘ gibt sie der Journalistin Nancy O’Dell gegenüber preis: „Uns geht es wirklich gut, danke der Nachfrage. Es gibt Tage, an denen es sich anfühlt als wäre es drei Jahre her. Und dann gibt es Tage, an denen denke ich, es wäre nie passiert. Er ist immer bei mir und ich weiß, dass er sehr stolz ist.“ Die 48-Jährige hat sich mittlerweile wieder komplett in die Arbeit gestürzt. Sie freut sich sehr darauf, in diesem Jahr wieder viel aufzutreten und um die Welt zu reisen.

Mehr: Céline Dion gibt einziges Deutschlandkonzert

Zu ihrem Vorhaben sagt sie: „Ich kann nicht aufhören. Ich habe immer noch Shows in Vegas, ich werde wieder auf Tour gehen. Letztes Jahr war ich in Europa unterwegs. Diesen Sommer will ich in 26 Städten auftreten, auch in Berlin. Céline war bei den ‚Grammys‘, um Adele mit ‚Hello‘ den Song des Jahres zu überreichen. Während ihres Auftritts auf der Bühne erinnerte sie sich an die Zeit, als sie 1999 mit ihrem Mann an ihrer Seite mit dem gleichen Preis ausgezeichnet wurde. Sie sagte: „Stevie Wonder hat einmal gesagt, ‚Musik, in ihrem Wesen, ist, was uns Erinnerungen verleiht‘. Ich werde niemals vergessen, wie mein Mann Rene und ich vor 18 Jahren den Award für ‚My Heart Will Go On‘ gewannen.“