Dienstag, 14. Februar 2017, 16:00 Uhr

Daniele Negroni meldet sich zurück: "2017 soll anders werden"

Lange Zeit war es musikalisch ruhig um Daniele Negroni. Sein letztes Album veröffentlichte er 2013 und viele Fans warteten sehnlichst auf ein Lebenszeichen des „DSDS“-Zweiten aus dem Jahr 2012. Immer wieder versprach der Sänger neue Songs, doch es sollte einfach nichts kommen.

Daniele Negroni meldet sich zurück: "2017 soll anders werden"
Daniele mit Kuschelbegleitung Rocco Stark beim Lausbuben Films Gala Event Foto: WENN.com

Nun will er endlich wieder Durchstarten und 2017 zu seinem Jahr machen. klatsch-tratsch.de traf Daniele Negroni bei der „Movie Meets Media“ Party in Berlin, wo er uns von seinen kommenden Plänen berichtet.

Du wirst demnächst nach Berlin ziehen?
Warum ich nach Berlin ziehe, das kann ich noch nicht sagen. Es hat aber einen guten Grund und es dürfte meine Fans freuen.

Viele Fans warten seit Jahren auf neue Musik von dir, warum hatte es sich so in die Länge gezogen?
Ich hatte ein paar Probleme, habe dann aber angefangen auf mich zu achten. Ich hatte in den letzten Jahren die Familie in den Vordergrund gestellt und viel Zeit mit meiner Freundin verbracht. So ist es, wenn man verliebt ist. Ich habe versucht so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen. Wir sind schon zwei Jahre zusammen, aber für mich ist das immer noch frisch. Denn zwei Jahre sind in der heutigen Zeit nicht viel. Wir haben uns immer vermisst, wir haben nachts ewig lang telefoniert und so viel geschrieben. Es war alles kompliziert! Ich habe aber auch realisiert das Liebe nicht alles ist. 2017 soll anders werden. Ich habe den Leuten da draußen ein Versprechen gegeben und ich werde das in diesem Jahr einhalten.

Hast du schon neue Songs aufgenommen?
Ich war die ganze Zeit im Studio, wir haben viel aufgenommen und wir haben versucht etwas Neues zu kreieren. Ich finde das hat gut geklappt. Ich möchte es schaffen, so dass ich im Mai veröffentlichen kann. Ich kann sagen es sind sehr sehr gute Songs dabei rausgekommen und ich bin einer der ersten, der deutsche und englische Songs mischt. Mir ist das egal, ob alle sagen, man soll das nicht machen. Ich gehe dem ganzen gegen den Strich!

Daniele Negroni meldet sich zurück: "2017 soll anders werden"
Foto: WENN.com

Du scheinst sehr begeistert von dem Ergebnis zu sein.
Dieses Album habe ich zu 100 Prozent mitgemacht, jeder Ton der darauf enthalten ist, habe ich mitkreiert. Nicht nur von der Stimme, sondern auch vom Beat und vom Sound. Es ist tanzbar, es hat viele melodische Teile, es ist für jeden etwas dabei.

Viele Fans hast du verärgert, da sie sehr lange auf ein Lebenszeichen von dir warten mussten, ist das für dich zusätzlicher Druck?
Ich war lange weg und habe schon Druck, dass die Songs nicht dem gerecht werden, was meine Fans erwarten. Mir tut es auch extrem leid, dass sich alles so in die Länge gezogen hat, ich war viel im Studio und habe gesagt es kommt was raus, aber es kam nichts.  Ich kann die Zeit nicht zurückdrehen.

Du hast im Sommer 2016 erzählt, dass du eine Ausbildung begonnen hast.
Meine Ausbildung habe ich abgebrochen. Mein damaliger Chef war gleichzeitig auch mein Stiefvater. Wir haben lange gesprochen, ich war einfach viel unterwegs. So war ich nie bei der Arbeit, aber am meisten habe ich es in der Berufsschule gemerkt. Ich habe die ersten zwei Tests direkt versaut, obwohl ich gelernt hatte. Die Zeit war einfach nicht da, um sich auf die Arbeit und Schule zu konzentrieren. Wir haben im Einvernehmen entschieden, dass wir es sein lassen. Haben aber auch gesagt, dass wir schauen wie es in drei oder vier Jahren aussieht. Wenn ich merke das es mit der Musik nicht vorangeht, dann kann ich immer wieder einsteigen.

Du hast gesagt, du bist schon seit zwei Jahren mit deiner Freundin zusammen, sprecht ihr schon über Verlobung, Hochzeit und Kinder?
Wir leben von einem in den nächsten Tag. Wir reden nicht über Verlobung oder Hochzeit. Ich fühle mich noch zu jung, ich möchte erst einmal mit beiden Beinen dort stehen, wo ich stehen möchte. Dann wäre ich bereit mich für immer zu binden. Ich möchte auf jeden Fall ein Kind haben, aber das reicht auch mit 28!