Dienstag, 14. Februar 2017, 20:54 Uhr

Die Queen sucht Social-Media-Mitarbeiter für 35.000 Euro

Die Queen möchte einen Twitter-Account. Die 90-jährige Monarchin, Königin Elizabeth II., möchte mit der Zeit gehen und auch gern Kurznachrichten in die Welt hinaussenden. Wie es aber nun mal heutzutage mit der Prominenz so ist, möchte sie dafür jemanden anstellen – einen königlichen Zwitscher-Dienst sozusagen.

Die Queen sucht Social-Media-Mitarbeiter für 35.000 Euro
Foto: WENN.com

Sogar eine Stellenausschreibung soll es dafür laut ‚Hello!‘ gegeben haben, so soll der neue Angestellte „schnell und dynamisch neue Wege finden, um die Präsenz der Queen in der Öffentlichkeit zu erhalten“. Für 37,5 Stunden die Woche gibt es 35.300 Euro im Jahr und ganze 33 Urlaubstage, was per Vertrag geregelt wird. Seit 2014 postet der Palast auch bei Twitter.

Die britische Königin könnte mit einem Twitter-Account ihre ulkigen Anekdoten ins Netz bringen, so wurde sie zuletzt für einen Einbrecher gehalten, der den Buckingham Palace unsicher machen will, weshalb sie fast von einem ihrer eigenen Bodyguards angegriffen wurde. Eigentlich war die Queen in den frühen Morgenstunden nur auf einem Spaziergang unterwegs, weil sie nicht schlafen konnte.

Als die Silhouette der Monarchin entdeckt wurde, soll ein Wachmann in die Dunkelheit gerufen und seine Waffe auf sie gerichtet haben. Als die royale Spaziergängerin sich jedoch zu erkennen gab, scherzte sie, dass sie das nächste Mal vor einem Rundgang kurz durchrufen werde. Laut ‚The Times‘ sagte die Königin zum Wachmann: „Das nächste Mal rufe ich vorher an, damit ihr mich nicht erschießen müsst.“