Dienstag, 14. Februar 2017, 13:55 Uhr

Jens Büchner: Neues Tralala um angebliche Drillings-Schwangerschaft

TV-Auswanderer Jens Büchner sorgt weiter für Schlagzeilen. Nach der Ausstrahlung der gestrigen Folge von ‚Godbye Deutschland‘ machte er sch n einem Facebook-Post Luft und wehrte sich gegen Anschuldigungen, er und seine Frau Daniela Karabas hätten die Drillinge nur erfunden.

Jens Büchner: Neues Tralala um angebliche Drillings-Schwangerschaft
Foto: Starpress/WENN.com

Bekanntlich hatte das Paar letztes Jahr Zwillinge bekommen, aber erst im Dschungelcamp sei bekannt worden, dass Karabas angeblich mit Drillingen schwanger war. Auf Facebook schrieb der 47-jährige – offenbar als etwas verspätete Reaktion auf einen Kommentar seines ehemaligen Kumpels – sichtlich genervt: „Stellungnahme oder was auch immer. Ich wurde der Lüge bezichtigt im Dschungelcamp Müll über unsere Drillingsschwangerschaft erzählt zu haben…Schäme Dich …und nur um im Rampenlicht zu stehen und um mir Schaden zuzufügen!!!!! Du bist das Letzte Junge“. Es folgte: „Ich lüge nicht um PR zu machen!, Ich lüge nicht, um mal was erzählen zu können!, Ich lüge nicht, um ein toller Hecht zu sein! Alles was ich in der Öffentlichkeit erzähle, entspricht der Wahrheit!“

Als Beleg fügte Büchner ein Foto einer Diagnose einer mallorcinischen Frauenärztin an, in der Daniela Karabas eine „Drillingsgravidität mit drei Fruchthöhlen, wovon 2 viabel und 1 x ohne Embryo“ bescheinigt wurde. Häm? Was ist das denn?

Mehr zu Jens Büchner: Daniela Karabas über die Drillinge und die Hochzeit

" Stellungnahme " oder was auch immer. Ich wurde der Lüge bezichtigt im Dschungelcamp müll über unsere...

Publié par Jens Buechner sur lundi 13 février 2017

Die ‚Bild‘-Zeitung konsultierte daraufhin eine Koblenzer Gynäkologin, die in einem Statement zu dem ärztlichen Bulletin u.a. sagte: „Wenn via Ultraschall keine drei Embryonen festgestellt werden, dann kann man auch nicht von einer Drillingsschwangerschaft sprechen. Man muss drei Embryonen sehen. Es sei denn, es wurden tatsächlich drei Embryonen zuvor auf dem Ultraschall gesichtet, aber das geht aus dem Attest nicht hervor.“ Bleiben als noch Fragen offen…

UPDATE: Jens Büchner: „Wenn ich das jetzt nicht mache, verpufft der Hype“

Jens Büchner hatte aber im RTL-Pritschenlager zu Frl. Menke gesagt: „Es waren Drilling, wusstest du das? Wir haben eins verloren. Das haben wir auch nicht publik gemacht.“ Am Dschungeltelefon kommentierte er dann die Lage so: „Wir haben geheult wie verrückt. Wir waren fix und alle, waren aber auch froh, dass die zwei noch da sind und dass das Herz angefangen hat zu schlagen“.

Jens Büchner: Neues Tralala um angebliche Drillings-Schwangerschaft
Foto: VOX / 99pro media