Dienstag, 14. Februar 2017, 18:57 Uhr

Nick Cannon: War’s das als Moderator von „America’s Got Talent“?

Nick Cannon (36), seines Zeichens Ex-Gatte von Diva Mariah Carey (46) möchte offenbar als ‚America’s Got Talent’-Moderator aufhören. So ganz freiwillig scheint die Entscheidung nach acht Staffeln der Show dann aber doch nicht zu sein.

Nick Cannon: War’s das als Moderator von „America’s Got Talent“?
Foto: FayesVision/WENN.com

In einem gestrigen, sehr ausführlichen Facebook- und Instagram-Post erklärt der Rapper dann auch, was ihn dazu bewogen hat. Demnach hänge das Ganze offenbar mit einem seiner Stand-up-Comedy-Specials zusammen, das kürzlich auf NBC ausgestrahlt wurde. Dort habe er einen rassenbezogenen Witz darüber gemacht, wofür die Abkürzung „NBC“ stehen würde. Laut Cannon wäre er seitdem von den zuständigen Personen mit dem Ende seines TV-Vertrages bedroht worden. Diese behaupten anscheinend, dass der Witz die Marke des Senders verunglimpft habe. In seinem langen Instagram-Post bestätigt der 36-Jährige dann auch, dass er die Castingshow verlassen werde und darüber „tieftraurig“ und es für ihn sehr schmerzhaft sei.

Viele seiner Mentoren hätten ihn zuvor aber schon vorgewarnt, dass er bald ein Opfer des Systems werden könnte. Der Grund: Er würde zu viele Wahrheiten zu laut verkünden. Dass es dann aber doch so schnell komme, habe ihn überrascht. Er wolle sich jedoch nicht „zum Schweigen bringen oder kontrollieren lassen.“ Er endet damit, dass es ihn sehr schmerzt, nicht mehr ein Teil von „America’s Got Talent“ zu sein, vor allem deswegen, weil es ihm „nie um das Geld gegangen“ wäre.

Die Dreharbeiten für die mittlerweile 12. Staffel der US-Castingshow sollen im März beginnen. Als Jury werden erneut Howie Mandel (61), Mel B (41), Heidi Klum (43) und Simon Cowell (57) die Teilnehmer beurteilen. Nur für Nick Cannon scheint das Ganze nach so langer Zeit tatsächlich Vergangenheit zu sein…(CS)