Dienstag, 14. Februar 2017, 22:25 Uhr

"Toni Erdmann" US-Remake: Bill Murray war schon verplant

Bill Murray hätte fast in ‚Toni Erdmann‘ mitgespielt. Der Schauspieler sollte ursprünglich anstelle von Jack Nicholson die erste Wahl der Produzenten gewesen sein, die den deutschen Erfolgsfilm nun auch in Hollywood verfilmen wollen.

"Toni Erdmann" US-Remake: Bill Murray war schon verplant
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Gegenüber ‚CNBC‘ erklärte Murray, dass Kristen Wiig ihm das Projekt vorstellte, allerdings habe er die Unterlagen einfach verloren. „Ich bin einfach nicht sehr organisiert“, erklärte er dazu. Laut ‚Variety‘ will Nicholson nun auf die große Leinwand zurückkehren, und zwar in der Rolle eines alternden Musiklehrers, der ein Alias kreiert, um zum Lebenscoach seiner Tochter zu werden. Dies wurde bekannt, nachdem die Regisseurin des deutschen Originals, Maren Ade, erst kürzlich in einem Interview klarstellte, dass sie nicht vorhabe, ein Remake des Films für amerikanische Zuschauer zu drehen.

Mehr: Alles über die echt großen Oscar-Chancen für „Toni Erdmann“

Über Hollywood sagte sie: „Ich denke, dass ich hier ganz weit weg von meiner Arbeitsweise bin. Ich bin in Europa in so einer luxuriösen Position und ich habe so viel Glück, meine eigene Produzentin sein zu können. Ich habe so viel Freiheit und es wäre sehr kompliziert, die aufgeben zu müssen – und aus welchem Grund?“ Nun fungiert sie allerdings als Produzentin.