Mittwoch, 15. Februar 2017, 11:25 Uhr

Ed Sheeran wieder mal vom Türsteher abgewiesen

Ed Sheeran ist vier Jahre in Folge an der Tür der ‚Grammy‘-Afterparty abgewiesen worden. Der 25-jährige Sänger wollte nach der glamourösen Zeremonie am Sonntag in Los Angeles eine Afterparty des Events besuchen. Und obwohl er seinen Song ‚Shape of You‘ bei der Preisverleihung performt hatte, musste Sheeran seine Pläne zum vierten Mal in Folge ändern.

Ed Sheeran wieder mal vom Türsteher abgewiesen
Foto: WENN.com

Über seine Zurückweisung sagte Sheeran: „Das ist mir jetzt vier Jahre in Folge passiert. Und nicht nur bei der Afterparty meines Labels! Das ist bei allen Afterpartys so.“ Doch nicht nur der englische Musiker wurde nicht herein gelassen: Auch Oscarpreisträger Adrien Brody und DJ Pete Tong mussten draußen bleiben, nachdem der Club bereits nach einer Stunde voll war. Sheeran beschwerte sich weiter: „Wisst ihr, was ich nicht verstehe? Wenn man auf diese Partys geht, sind da vielleicht vier Musiker, alle anderen sind einfach Leute aus LA, die nicht bei den Grammys waren, aber Party machen wollen.“

Mehr zu Ed Sheeran: Heftige Kritik für drittes Album

Nach dem Feten-Fiasko machte sich Sheeran dann einfach auf den Weg zur Hausparty von Diplo und Benny Blanco in den Hollywood Hills. Doch auch da blieb er nicht lange, nachdem ihm ganze 2.000 Leute auf den Fersen waren. Der ‚Thinking Out Loud‘-Interpret erzählte: „Ich kam total früh dort an und dachte ‚Das ist richtig cool! Niemand ist hier!‘ Und dann kamen plötzlich 2.000 Leute und ich dachte mir, dass ich besser fahre.“