Mittwoch, 15. Februar 2017, 17:29 Uhr

Kendall Jenner hört Stimmen auf dem Laufsteg

Kendall Jenner hört ihre Schwester Kylie Jenner schreien, wenn sie auf dem Catwalk ist. Das Model lief bereits für Top-Marken wie ‚Victoria’s Secret‘ und ‚Chanel‘ und stellte mit der Zeit fest, dass es am besten keinen Augenkontakt zum Publikum herstellen sollte.

Kendall Jenner hört Stimmen auf dem Laufsteg
Foto: TNYF/WENN.com

„Das sage ich mir seit meinem ersten Lauf. ‚Schau niemals ins Publikum, sonst verbockst du’s!‘ Es ist ein bisschen, wie auf der Bühne zu stehen. Wenn man Schauspieler ist, schaut man auch nicht ins Publikum. Das reißt einen nur aus der Konzentration.“ Doch trotz aller Anstrengungen, die Zuschauer zu ignorieren, weiß die 21-Jährige immer genau, wo Mama Kris Jenner und Schwester Kylie Jenner sitzen. In der ‚Tonight Show‘ mit Jimmy Fallon erzählt sie: „Wenn Kylie und Mom bei einer Show sind, kann ich sie schreien hören. Manchmal muss ich ein bisschen schmunzeln, weil ich es dann einfach nicht zurückhalten kann. Aber ich schaue niemals hin.“

Und obwohl sie beim Laufen immer den Druck spürt, niemanden anzuschauen, liebt Kendall ihren Job. „Es macht wirklich Spaß“, sagt das Model, das gerade für die ‚Fashion Week‘ in New York ist. „Du arbeitest den ganzen Tag und dann wollen die Leute plötzlich noch ausgehen. Du schläfst also eigentlich gar nicht. Die letzten drei Jahre waren großartig.“