Donnerstag, 16. Februar 2017, 8:44 Uhr

Justin Bieber: Klage wegen Körperverletzung?

Justin Bieber wird Körperverletzung vorgeworfen. Der 22-jährige Sänger war vor seinem Hotel in Cleveland im Juni 2016 in eine Auseinandersetzung verwickelt. Nun hat das vermeintliche Opfer Anzeige erstattet.

Justin Bieber: Klage wegen Körperverletzung?
Foto. WENN.com

‚TMZ‘ berichtet, dass der Mann, der um einiges größer als Bieber scheint, behauptet, er habe nur ein Foto des ‚Love Yourself‘-Interpreten machen wollen – dem habe das aber gar nicht gefallen. Bieber soll den Fan attackiet und zu Boden geworfen haben, woraufhin dieser im Krankenhaus wegen einer Gehirnerschütterung behandelt werden musste. Insider verrieten der Klatschseite jedoch, dass der Mann erst jetzt Anzeige erstattet, da seine Versuche, die Sache mit Bieber privat zu regeln, schief liefen. Die Polizei ermittelt nun. Im letzten Jahr hatte Bieber sich selbst ein Selfie-Verbot ausgesprochen.

Auf Instagram schrieb er damals: „Wenn ihr mich draußen seht, dann wisst einfach, dass ich keine Fotos mehr mache. Ich bin durch mit Fotos. Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem die Leute nicht mal mehr hallo sagen oder mich als Menschen anerkennen. ich fühle mich wie ein Tier im Zoo und ich will in der Lage sein, meine geistige Gesundheit zu bewahren.“

Ein Insider erklärte später, dass die Motivation hinter dem Verbot nichts mit Narzissmus zu tun habe. Er sagte: „Er war ehrlich, als er sagte, dass er sich wie im Zoo fühlt. Er will, dass seine Fans wissen, dass er immer noch ein Mensch ist. Ein Mensch, der ein bisschen Respekt verdient.“