Donnerstag, 16. Februar 2017, 11:13 Uhr

Lena Dunham verteidigt Taylor Swift

Lena Dunham steht Taylor Swift zur Seite, nachdem diese keinen der US-Präsidentschaftskandidaten unterstützte. Die ‚Girls‘-Schöpferin war einer der vielen Stars, die Hillary Clinton während ihrer Kampagne für die US-Präsidentschaftswahlen öffentlich befürwortete.

Lena Dunham verteidigt Taylor Swift
Lena Dunham kann privat auch gut aussehen: Hier mit Boyfriend Jack Antonoff. Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Die Sängerin dagegen wurde stark kritisiert, da sie es versäumte, sich während des Wahlkampfes einzumischen.
Gegenüber dem ‚Rolling Stone‘ sagte Dunham: „Ich glaube, jeder muss es auf seine Art tun. Als ich weniger bekannt war dachte ich ‚Wer könnte diese Meinung nicht teilen?‘ Dann habe ich herausgefunden, dass die Leute dir den Plan deines Hauses tweeten und zu dir kommen, wenn du über Politik redest. Man muss verdammt aufpassen, denn die Leute sind verrückt!“ Die 30-jährige Schauspielerin lobte Swift außerdem dafür, wie sie seit Karrierebeginn mit Kritik umgeht.

Sie sagte: „Sie steht in der Öffentlichkeit, seit sie 15 ist. Ich fühlte mich jung, als meine Karriere anfing und ich war 23, 24. Als ich sie traf, war sie gerade 22 und sie war schon ein absoluter Profi in diesen Sachen. Zuzuschauen, wie sie die Unbeständigkeit der Dinge versteht – und sie macht einfach ihre Arbeit weiter – das ist wirklich beeindruckend. So hoffe ich, mein Leben auch zu leben, nicht als Sklave der öffentlichen Meinung, sondern als jemand, der Dinge tut. Sie ist wirklich eine echte Künstlerin, die Dinge tun muss, um zu überleben. Ich glaube, das haben wir gemeinsam.“