Samstag, 18. Februar 2017, 11:27 Uhr

Lady Gaga: Ein ganzes Heer von Assistenten

Lady Gaga hatte vor ihrem ‚Super Bowl‘-Auftritt eine “Armee an Assistenten“ um sich herum. Darunter gehörten angeblich vier Masseusen, ein Beauty-Beauftragter speziell für ihre Wimpern sowie ein “Streichelfreund“ für ihren Hund.

Lady Gaga: Ein ganzes Heer von Assistenten
Foto: Apega/WENN.com

Ein Insider plauderte aus: “Es braucht ein ganzes Dorf, um Gaga so gut wie möglich aussehen und fühlen zu lassen, vor allem während einer Performance wie dem ‚Super Bowl‘, bei dem so ein großer Druck herrscht.“ Weiter führte er aus: “Sie hatte ihr übliches Gefolge aus 25 Leuten um sich herum, aber die meisten von ihnen waren da, um sie zu verwöhnen. Mindestens zehn von ihnen gehörten zu ihrem Glamour-Team, inklusive einem falsche Wimpern-Spezialisten, der nur da war, um ihre Wimpern zu überwachen.“

Lady Gaga: Ein ganzes Heer von Assistenten
Foto: Instagram

Gegenüber dem ‚Heat‘-Magazin fügte der Vertraute hinzu: “Sogar ihre Bulldogge Koji hatte einen speziell ihm zugeteilten Freund zum Kuscheln. Sie wollte nicht, dass sich ihr Baby benachteiligt fühlt, also war jemand da, um ihn zu streicheln, füttern und beruhigend auf ihn einzureden.“ Die exklusive Sonderbehandlung der ‚Bad Romance‘-Sängerin soll schon begonnen haben, bevor sie am großen Tag aufgestanden sei: “Eine Armee von Assistenten hat die Dinge vorbereitet. Sie haben sie so hingelegt, dass ihr schlafender Hund zu ihren Füßen lag und haben Promo-Fotos geschossen.“