Montag, 20. Februar 2017, 17:46 Uhr

Kim Kardashian: Schock-Bilder vom Pariser Überfall

Der französische Nachrichtensender ‚TF1’ hat Fotos vom Tatort des brutalen Raubüberfalls auf Kim Kardashian (36) im Oktober letzten Jahres in Paris veröffentlicht. Bei manchen Bildern kann es einem dann auch „ganz anders“ werden.

Kim Kardashian: Schock-Bilder vom Pariser Überfall
Miss Kim Kardashian mit Schlafbrille oder so. Foto: Cousart/JFXimages/WENN.com

Laut ‚TMZ’ zeigen die Fotos das Schlafzimmer der Gattin von Rapper Kanye West (39) sowie das Bad. Weiter ist das Klebeband zu sehen, womit ihr die Hände festgebunden wurden und offenbar der Knebel, der sie zum Schweigen bringen sollte. Der französische Fernsehbericht zeigt zudem Material von einigen der Verdächtigen, die sich nach dem Raub mehrmals in einem Café trafen. Anscheinend hätten sie Code-Namen und Code-Wörter benutzt, um das Verbrechen über das Telefon zu besprechen.

Anfang dieses Monats sagte der Reality-TV-Star in New York City gegenüber einem französischen Richter als Zeugin zu dem schlimmen Vorfall bei der Pariser Fashion Week aus. Die Polizei schnappte mittlerweile insgesamt 17 Verdächtige. Acht Männer und eine Frau sollen derzeit offenbar in Hochsicherheitsgefängnissen untergebracht sein, nachdem ihre Beteiligung am Raub aufgrund von DNA-Spuren sowie Videomaterial der Überwachungskamera bewiesen werden konnte…(CS)